Biosphärenreservat Bayerischer Wald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Im Bereich des Bayerischen Waldes sollten Naturpark Bayerischer Wald und Nationalpark Bayerischer Wald gemeinsam die Konzeption eines Biosphärenreservats erfüllen. Formell anerkannt als Biosphärenreservat wurde von der UNESCO nur ein Teil des Nationalparks, ein Gebiet um Rachel und Lusen. Zusammen mit dem Nationalpark und Biosphärenreservat Šumava (Böhmerwald) in Tschechien bildeten sie das „Grüne Dach Europas“.

Das Schutzgebiet besitzt seit 2006 nicht mehr den Status eines Biosphärenreservats, da auch aufgrund erheblicher Widerstände der Bevölkerung keine Ausweisung einer Entwicklungszone für den Bayerischen Wald möglich war.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rede des Staatssekretärs Otmar Bernhard (Memento vom 26. Februar 2009 im Internet Archive) (Manuskriptfassung) – Webseiten des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (aufgerufen 5. November 2007)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]