Bismarckturm (Malente)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ansichtskarte Bismarckturm Malente 1916

Der Bismarckturm Malente war ein zu Ehren von Otto von Bismarck errichteter Aussichtsturm im Malenter Ortsteil Neversfelde im Kreis Ostholstein in Schleswig-Holstein. Er stand auf dem 90 hohen Holzberg, einer Endmoräne.

Es handelte sich um einen der acht Bismarcksäulen / -türme in Schleswig-Holstein, von denen er als einziger nicht mehr vorhanden ist.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fundamentreste des Bismarckturmes Malente (rechts davon der Holzbergturm)
Informationen zum Bismarckturm auf Informationstafel am Holzbergturm (Ausschnitt)

Die Pläne zur Errichtung einer Bismarcksäule wurden ab 1902 verfolgt.

Aus Geldmangel wurde anstelle eines beabsichtigten Turmes aus Feldsteinen ein geschlossener Holzturm auf einem Fundament aus Feldsteinen errichtet und am 28. Juni 1908 eingeweiht. Er hatte einen quadratischen Grundriss (6 Meter Breite) und 28 Meter Höhe.

1918 wurde der durch einen Sturm beschädigte Turm abgerissen, lediglich die Feldstein-Fundamente blieben erhalten.

Holzbergturm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005 wurde direkt neben dem Fundament des Bismarckturmes Malente der Holzbergturm als neuer hölzerner Aussichtsturm errichtet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hans Joachim Bartels: Chronik Malente Gremsmühlen, Husum Verlag, Husum 2008, ISBN 978-3-89876-397-4

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tafel am Holzbergturm
  • Detaillierte Informationen auf „bismarcktuerme.de“: [1]
  • Jack Reese: Aussichts- und Denkmaltürme in Schleswig-Holstein, Ascheberg (Holstein) 2008 (Informationen zur Errichtung, Abriss, Höhe auf der Homepage des Verlages: [2])

Koordinaten: 54° 10′ 43,2″ N, 10° 32′ 31″ O