Bistum Tarija

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Tarija
Karte Bistum Tarija
Basisdaten
Staat Bolivien
Metropolitanbistum Erzbistum Sucre
Diözesanbischof Francisco Javier Del Río Sendino
Generalvikar Alberto Brincat OCarm
Fläche 20.192 km²
Pfarreien 26 (2014 / AP 2015)
Einwohner 470.000 (2014 / AP 2015)
Katholiken 437.100 (2014 / AP 2015)
Anteil 93 %
Diözesanpriester 24 (2014 / AP 2015)
Ordenspriester 18 (2014 / AP 2015)
Ständige Diakone 2 (2014 / AP 2015)
Katholiken je Priester 10.407
Ordensbrüder 30 (2014 / AP 2015)
Ordensschwestern 99 (2014 / AP 2015)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale San Bernardo de Tarija

Das Bistum Tarija (lateinisch Dioecesis Tariiensis, spanisch Diócesis de Tarija) ist eine in Bolivien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Tarija.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Tarija wurde am 11. November 1924 durch Papst Pius XI. mit der Apostolischen Konstitution Praedecessoribus Nostris aus Gebietsabtretungen des Erzbistums La Plata o Charcas errichtet. Es ist dem Erzbistum Sucre als Suffraganbistum unterstellt.

Bischöfe von Tarija[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bistum Tarija – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Kathedrale in Tarija