Bodenkultur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Bodenkultur umfasst jene Naturwissenschaften und Techniken, die den nachhaltig kultivierenden und planerischen Umgang mit dem natürlichen Boden und seinen wirtschaftlich nutzbaren Erträgen erforschen.

Zu letzteren gehören auch der Wald und alle Arten von Nutzpflanzen, die Bodenlebewesen und weitere bodenbezogene Fachgebiete wie der Wasserbau und der Bau von Schutzbauten und Deponien.

Zur Gruppe dieser Fachgebiete zählen unter anderem:

Bodenkultur ist auch Namensbestandteil einiger Institute und Hochschulen, unter denen die

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]