Bonita (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bonita GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1969
Sitz Hamminkeln
Leitung Norbert Steinke, Raphael Heinold[1]
Mitarbeiter 3049 (Stand: 31. Dezember 2017)[2]
Umsatz 267,7 Mio. Euro (Stand: 31. Dezember 2017)[2]
Branche Bekleidung
Website www.bonita.de

Die Bonita GmbH ist ein deutscher Bekleidungsfilialist mit Sitz in Hamminkeln. Bonita vertreibt Damenoberbekleidung in seinen 815 eigenen Filialen (Stand Dezember 2017) und führt daneben in 51 Filialen der Marke Bonita men auch Herrenoberbekleidung. Bonita men ist der neue Markenname des 1997 aufgekauften Herrenausstatters Nicolas Scholz.

Wichtigstes Merkmal des Sortiments ist die Kombinierfähigkeit der Ware. Innerhalb von saisonal wechselnden Farbthemen werden die jeweiligen Farben aufeinander abgestimmt. Die Filialen befinden sich nahezu ausschließlich in 1a-Lagen von Fußgängerzonen und Einkaufszentren und entsprechen in der Regel einer Fläche von 100 m². Hintergrund ist dabei, dass das Ladenbaukonzept möglichst einfach in jede neue Filiale adaptiert werden kann.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1969 wurde das Unternehmen Moha in Bocholt von Günter Biegert übernommen. 1986 benannte sich das Unternehmen in Bonita um, ein Jahr später erfolgte die erste Eröffnung einer Bonita-Filiale in Kleve. In den weiteren Jahren wurden immer mehr Filialen eröffnet und die Expansion in das umliegende europäische Ausland vorangetrieben. Daneben wurde die Zentralverwaltung in Hamminkeln mit angeschlossener Logistik erweitert und vergrößert.

In 2010 wurde am Standort Hamminkeln ein neues Logistikzentrum in Betrieb genommen. Gleichzeitig hat das Unternehmen seine Unternehmenssoftware auf SAP umgestellt. Im August 2012 übernimmt Tom Tailor die Handelskette Bonita[3] und wird damit zum siebtgrößten Modeunternehmen in Deutschland.[4]

Heute[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter dem Dach der Muttergesellschaft Bonita International Verwaltungs GmbH erzielte die Gruppe im Geschäftsjahr vom 1. März 2009 bis zum 28. Februar 2010 einen Gesamtumsatz von 385 Mio. Euro. Die Marke Bonita wird dabei in den folgenden Ländern vertrieben:

Land Filialeröffnung Marken
Deutschland 1987 Bonita & Bonita men
Österreich 2000 Bonita & Bonita men
Schweiz 2004 Bonita & Bonita men
Niederlande 2005 Bonita
Belgien 2006 Bonita
Dänemark 2006 (2010 eingestellt) Bonita
Polen 2012 Bonita
Italien 2015 Bonita

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bonita: Norbert Steinke wird Geschäftsführer
  2. a b Tom-tailor-group.com - Geschäftsbericht 2017
  3. Hamburger Abendblatt; 21.Juni 2012; Seite 27
  4. Paukenschlag im Modemarkt: Tom Tailor kauft Bonita. (Nicht mehr online verfügbar.) Stuttgarter Zeitung, 22. Juni 2012, ehemals im Original; abgerufen am 22. Juni 2012.@1@2Vorlage:Toter Link/www.stuttgarter-zeitung.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.