Borovnica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit der slowenischen Gemeinde. Für Freibach (slow. Borovnica) siehe Gallizien oder Zell.
Borovnica
Wappen von Borovnica Karte von Slowenien, Position von Borovnica hervorgehoben
Basisdaten
Staat: Slowenien
Historische Region: Innerkrain (Notranjska)
Statistische Region: Osrednjeslovenska (Zentralslowenien)
Koordinaten: 45° 55′ N, 14° 22′ O45.91861111111114.364722222222Koordinaten: 45° 55′ 7″ N, 14° 21′ 53″ O
Fläche: 42,3 km²
Einwohner: 3.950 (2008)
Bevölkerungsdichte: 93 Einwohner je km²
Postleitzahl: 1353
Kfz-Kennzeichen: Krain
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Alojz Močnik
Webpräsenz:
Über den Dächern von Borovnica

Borovnica (deutsch Franzdorf) ist der Name einer kleinen Gemeinde in Slowenien, die aus den Dörfern Borovnica (Franzdorf), Breg pri Borovnici (Rann bei Franzdorf), Brezovica pri Borovnici (Latschenberg), Dol pri Borovnici (Thal bei Franzdorf), Dražica (Draschitz), Laze pri Borovnici (Lassach bei Franzdorf), Lašče (Laschitz), Niževec (Nischevetz), Ohonica, Pako (Pekel), Pristava (Meyerhof) und Zabočevo (Sabetzau) besteht. Die Gemeinde mit ca. 3.800 Einwohnern liegt rund 20 Kilometer südwestlich der Landeshauptstadt Ljubljana (Laibach). Sie bildet eine der 193 Gemeinden, in die Slowenien gegliedert ist. Die katholische Kirche in Borovnica, in dem ca. 60 % der Einwohner katholisch sind, ist der Heiligen Margarete geweiht und gehört zur Erzdiözese von Ljubljana.

Als schönstes Viadukt Europas wurde einst die 561 m lange doppelstöckige Franzdorfer Viadukt der Südbahngesellschaft, die von Wien zur Hafenstadt Triest führte, bekannt. Das Viadukt wurde im Zweiten Weltkrieg bis auf geringe Überreste völlig zerstört.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]