Bowenia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bowenia
Bowenia spectabilis

Bowenia spectabilis

Systematik
Abteilung: Gefäßpflanzen (Tracheophyta)
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Cycadopsida
Ordnung: Palmfarne (Cycadales)
Familie: Stangeriaceae
Gattung: Bowenia
Wissenschaftlicher Name
Bowenia
Hook.

Bowenia ist eine Gattung der Palmfarne (Cycadales). Die nur zwei Arten kommen nur im australischen Bundesstaat Queensland vor.

Beschreibung und Ökologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vegetative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sprossachsen sind unterirdisch und bilden rüben- oder kartoffelförmige Knollen. Von diesen steigen Stämme oder Hälse auf, der Spitzen zunächst Cataphylle bilden, dann Blätter oder Zapfen.

Die Blätter sind doppelt gefiedert. Dies kommt bei Palmfarnen nur noch bei Cycas multipinnata und Cycas debaoensis vor, alle anderen sind einfach gefiedert.

Generative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die weiblichen Zapfen sind etwa faustgroß, kugelig. Pro Wachstumspunkt gibt es nur einen Zapfen. Eine Pflanze kann jedoch über mehrere Wachstumspunkte verfügen. Die Bestäubung muss durch Insekten erfolgen, da die Zapfen unter dem Bodenlaub verborgen sind. Reife Samen sind weiß bis blau, werden auch braun. Die Ausbreitung erfolgt wahrscheinlich über Nagetiere oder andere Säugetiere.

Die männlichen Zapfen stehen ebenfalls einzeln an Wachstumspunkten, zunächst aufrecht, dann schräg. Sie sind zylindrisch, rund 7,5 cm lang und 2,5 cm breit, weiß bis cremefarben. Sie sind kurzlebig und verrotten nach dem Ausstreuen des Pollens rasch.

Die Chromosomenzahl beträgt für beide Arten 2n = 18.[1]

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gattung Bowenia ist im australischen Bundesstaat Queensland endemisch. Sie kommt überwiegend in den Küstenebenen vor, einige Populationen gibt es auch auf den Atherton Tablelands. Sie wachsen im Regenwald oder an dessen Rändern in Höhenlage vom Meeresniveau bis auf 600 Metern.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gattung Bowenia wurde durch William Jackson Hooker 1863 erstbeschrieben.[2][3] Der Gattungsname Bowenia ehrt George Ferguson Bowen (1821–1899), den ersten Gouverneur von Queensland. Bowenia ist neben Stangeria die zweite Gattung der Familie Stangeriaceae.

Zur Gattung Bowenia gehören nur zwei Arten:

  • Bowenia serrulata (W.Bull) Chamb.: Sie kommt im nördlichen und nordöstlichen Queensland vor.[4]
  • Bowenia spectabilis Hook. ex Hook. f.: Sie kommt in Queensland in den Distrikten Cook und North Kennedy vor.[4]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Loran M. Whitelock: The Cycads. Timber Press, Portland OR 2002, ISBN 0-88192-522-5, S. 52 ff.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bowenia bei Tropicos.org. In: IPCN Chromosome Reports. Missouri Botanical Garden, St. Louis
  2. Curtis's botanical magazine. London, 1863, Band 89, Tab. 5398 ff. (online)
  3. Bowenia bei Tropicos.org. Missouri Botanical Garden, St. Louis. Abgerufen am 12. September 2016.
  4. a b Rafaël Govaerts (Hrsg.): Bowenia - Datenblatt bei World Checklist of Selected Plant Families des Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens, Kew. Zuletzt eingesehen am 11. August 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bowenia – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien