Boy Pablo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boy Pablo

Nicolas Pablo Munoz (2019)
Bild: Tore Sætre
Allgemeine Informationen
Herkunft Bergen, Norwegen
Genre(s) Dream Pop, Indie-Pop, Pop-Rock
Gründung 2015
Website www.boypablo.com
Aktuelle Besetzung
Nicolas Pablo Muñoz
Gabriel
Eric Tryland
Henrik Åmdal
Sigmund Vestrheim
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Soy Pablo EP
  NO 40 03/2009 (1 Wo.)

Boy Pablo (Eigenschreibweise: boy pablo) ist eine norwegische Dream-Pop-Band aus Bergen, angeführt von Singer-Songwriter Nicolas Pablo Muñoz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Muñoz, dessen Eltern chilenischer Herkunft sind, wuchs in Bergen auf. Er besuchte die Sekundarschule Kongshaug Musikkgymnas, eine private Musikschule in der Nähe von Os. Er gründete das Boy Pablo-Projekt im Dezember 2015 und erlangte 2016 in Norwegen erstmals Aufmerksamkeit. Infolge dessen erhielt er ein Stipendium des norwegischen Blues- und Americana-Festivals Bergenfest.[2][3][4]

Die Gruppe erreichte 2017 mit ihrem Musikvideo zu Everytime ihren Durchbruch. Dies hatte nach Veröffentlichung auf YouTube im Mai 2017 nur einige tausend Aufrufe. Später verbreitete sich das Video viral und erzielte bislang über 47 Millionen Aufrufe.[5]

Boy Pablo veröffentlichte im Mai 2017 die EP Roy Pablo, welche unter Anderen auch Everytime enthält. Im März 2018 erschien die Single Losing You.[6][7] Es folgten erste Shows außerhalb Norwegens und eine Tournee durch Europa.[8] Obwohl Muñoz seine gesamte Musik hauptsächlich alleine aufnimmt und produziert, spielt er in seiner Live-Band mit ehemaligen Schulkameraden.

Die Band tourte im Juli 2018 durch die Vereinigten Staaten und Kanada. Im gleichen Jahr wurde sie mit dem Spellemannprisen in der Kategorie Neuentdeckung des Jahres ausgezeichnet.

Im November 2018 tourte Boy Pablo durch Süd-Ost-Asien.[9] 2019 trat die Band auf dem Coachella Festival auf.[10]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Album[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2020: Wachito Rico

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017: Roy Pablo
  • 2018: Soy Pablo

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Flowers
  • 2016: Beach House (Interlude)
  • 2017: Everytime (US: GoldGold)[11]
  • 2018: Losing You
  • 2018: Sick Feeling
  • 2019: Never Cared
  • 2020: Hey Girl
  • 2020: Honey

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: NO
  2. Un colocolino en Noruega – Revista Qué Pasa. In: Revista Qué Pasa. 9. März 2018 (quepasa.cl [abgerufen am 30. August 2018]).
  3. Benjamin Søgnen Olsen: Merk deg namnet: Boy Pablo. In: Os og Fusaposten. 8. Januar 2017 (osogfusa.no [abgerufen am 30. August 2018]).
  4. Sammen med kjæresten fra 5. klasse. In: NRK P3. 28. November 2016 (p3.no [abgerufen am 30. August 2018]).
  5. boy pablo - Everytime. Abgerufen am 23. Oktober 2022.
  6. Årets første sommerlåt er her. In: Bergens Tidende. (bt.no [abgerufen am 30. August 2018]).
  7. “Losing You” by Boy Pablo Review | Pitchfork. Abgerufen am 30. August 2018 (englisch).
  8. Con il sole negli occhi: il pop sognante di Boy Pablo – Giornale di Brescia. In: Giornale di Brescia. 20. Dezember 2017 (giornaledibrescia.it [abgerufen am 30. August 2018]).
  9. Paolo Abad: IN PHOTOS: Phum Viphurit, Boy Pablo, and more indie faves at All of the Noise 2018. Abgerufen am 14. September 2019 (englisch).
  10. We Reviewed Every Band Playing Coachella 2019. In: vice.com. 3. Januar 2019, abgerufen am 14. September 2019 (englisch).
  11. Auszeichnungen für Musikverkäufe: US