Bradley J. Anderson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bradley J. Anderson (* 14. Juni 1957 in Oklahoma City, Oklahoma; † 12. Mai 2000 in Culver City, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Kostümbildner.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anderson stammte aus Oklahoma City und arbeitete in den 1970er-Jahren bei der Firma Western Costume Co. in North Hollywood.[1] Später wirkte er an mehreren Filmen mit Sylvester Stallone mit. Zu seinen bekanntesten Arbeiten gehören Speed und Daylight.[2] Von 1998 bis 2000 arbeitete er für die Fernsehserie Nash Bridges.[1]

Am 12. Mai 2000 geriet er in einen Überfall und wurde von einem der Räuber erschossen.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Edward J. Boyer: Robbers Kill Film Worker Who Walks in on Holdup. Los Angeles Times, 16. Mai 2000
  2. Lothar R. Just (Hrsg.): Film-Jahrbuch 2001. Heyne-Verlag, München 2001. Seite 638