Britische Unterhauswahl Januar 1910

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Britische Unterhauswahl Januar 1910
(in %) [1]
 %
50
40
30
20
10
0
46,8
43,5
7,0
1,2
1,5
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1906
 %p
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
+3,4
-5,4
+2,2
+0,6
-0,8
274
272
71
40
13
274 272 71 40 13 
Insgesamt 670 Sitze

Die britische Unterhauswahl im Januar 1910 fand vom 15. Januar bis 10. Februar 1910 statt, um die Abgeordneten für das Unterhaus (House of Commons) neu zu bestimmen.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schatzkanzler Herbert Henry Asquith hatte den Vorsitz der Liberalen und das Amt des Premierministers 1908 vom erkrankten Henry Campbell-Bannerman übernommen. 1909 legte Asquith einen Haushalt vor, der höhere Ausgaben für soziale Leistungen vorsah für deren Finanzierung sowohl direkte als auch indirekte Steuern erhöht werden sollten. Der Haushalt wurde am 9. November vom Unterhaus angenommen, vom House of Lords jedoch am 30. November durch ein Veto verhindert. Um diese Blockade aufzulösen hoffte die Regierung Asquith durch eine Neuwahl ein eindeutiges Mandat für ihren Haushalt zu bekommen.

Wahlsystem und Parteien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gewählt wurde nach dem Mehrheitswahl-System, eine Sperrklausel gab es nicht. Insgesamt traten 1.315 Kandidaten an, davon waren 75 ohne Gegenkandidat. Die meisten davon, 55, traten für die Irish Parliamentary Party an, 19 für die Konservativen und die Liberal Unionists und ein Kandidat für die Liberals.[1]

Ausgang der Wahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wahl führte zu einem hung parliament mit einem Patt zwischen der Konservativen Partei und der Liberalen Partei. Asquith bildete daraufhin mit Unterstützung der Irish Parliamentary Party eine Regierung. Die Blockade des Haushalts durch das Oberhaus konnte nicht überwunden werden und so bat Asquith König Georg V. im November 1910 um Auflösung des Unterhauses und Neuwahlen im Dezember.

Wahlergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt waren 7.694.741 Personen wahlberechtigt, die Wahlbeteiligung betrug 86,8 %.

Partei Stimmen Sitze
Anzahl % +/− Anzahl +/−
  Conservative Party und Liberale Unionisten 2.919.236 46,8 +3,4 272 +116
  Liberal Party 2.712.511 43,5 −5,4 274 −123
  Labour Party 435.770 7,0 +2,1 40 +11
  Irish Parliamentary Party 74.047 1,2 +0,6 71 −11
  All-for-Ireland League 23.605 0,4 +0,4 8 +8
  Unabhängige Nationalists 16.533 0,3 +0,3 3 +2
  Social Democratic Federation 13.479 0,2 −0,1 0 ±0
  Unabhängige Konservative 11.772 0,2 −0,1 1 ±0
  Free Trader 11.553 0,2 +0,2 0 ±0
  Unabhängige Labour 9.936 0,1 ±0,0 0 ±0
  Unabhängige Liberals 5.237 0,1 +0,1 1 +1
  Scottish Prohibition Party 756 0,0 ±0,0 0 ±0
  Unabhängige 57 0,0 0
Gesamt 6.234.435 100,0 670
Quelle:[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c General Election Results 1885-1979 United Kingdom Election Results (englisch)