Brodosplit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der „Brodosplit-Werft“ in Split, Kroatien. Zum Männerchor „Brodosplit“ siehe Stadtchor Brodosplit.
Das Logo der Brodosplit-Werft

Die Brodosplit-Werft ist eine der größten Werften Kroatiens und ist in der Nähe von Split angesiedelt. Der Name leitet sich als Kunstwort ab von dem (serbo-)kroatischen ursprünglichen Firmennamen Brodogradilište Split, der auf deutsch „Werft Split“ bedeutet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die heutige Gesellschaft wurde 1922 gegründet und besteht seit einer Werftenzusammenlegung seit 1932 an ihrem heutigen Standort. Mit erheblichem Wachstum, vor allem in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, wurde sie zu einer der größten Werften Kroatiens.

Brodosplit ist eine Aktiengesellschaft mit der kroatischen Regierung als Hauptaktionär. 2010 beschäftigte sie beinahe 4000 Menschen.

Gebaute Schiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brodosplit kann Schiffe von 280 Metern Länge und einer Tonnage von 166.000 BRZ in einem Stück bauen. Derzeit hat sie 350 Schiffe mit einer Gesamttonnage von über 9 Millionen BRZ ausgeliefert, darunter etliche Tanker sowohl der Panamax als auch Non-Panamax-Klasse und Passagierschiffe.

Eine Innovation waren zwei für griechische Kunden gebaute Kombinationen aus Öltanker und RoRo-Schiff. Diese können die Ölprodukte vom Festland zu den griechischen Inseln transportieren und gleichzeitig auch die Tanklastwagen, die die weitere Auslieferung im Inselinneren übernehmen.[1]

Piana im Bau

Baunummer 468 ist das 2011 an den französischen Kunden gelieferte RoPax-Schiff Piana mit Platz für 750 Passagiere und 2.500 Spurmetern für Fahrzeuge.[1] Mit Baukosten über 150 Millionen US-Dollar war die Piana bei seiner Übergabe das bis dato teuerste von der Werft gebaute Schiff. Es ist das Flaggschiff der Compagnie Méridionale de Navigation und wird im Nachtverkehr zwischen Marseille und Bastia auf Korsika eingesetzt.[2]

Ausrüstungskai der Werft im Jahr 1995
Orange star im Bau
Baunr. Name Typ IMO-Nr. Jahr
(Stapellauf)
BRZ
599 Supetar Fähre 9328182 2004 2474
468 Piana RoPax-Schiff 9526332 42.180
453 Zefyros Öltanker/Ro-Ro 9515917 2006 1999
452 Apiliotis Öltanker/Ro-Ro 9324370 2006 1975
450 Mari Ugland Öltanker 9326885 2008 74.999
444 Stena Performance Öltanker 9299159 2006 65.000
441 Stena Paris Öltanker 9299123 2005 65.000
401 Podravina Öl-/Chemietanker 9171321 1999 44.000
372 Frans Suell Fähre 8917601 1992 4105
362 Jahre Traveller Öltanker (Suezmax) 9204726 1990 140.000
361 Jahre Target Öltanker 8617938 1990 140.000
357 Isabella Fähre 8700723 1989 4105
356 Amorella Fähre 8601915 1988 4105
347 Kriti Color Öltanker 8420282 1987 43.305
Quelle: Brodosplit[3][4] Miramar[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Vom Design bis zur Lieferung. Brodosplit. Abgerufen am 7. November 2009.
  2. Brodosplit delivers its most expensive vessel to date: Brodosplit delivers its most expensive vessel to date. In: motorship.com. 30. März 2012, abgerufen am 11. März 2017.
  3. Bedeutende Schiffe. Brodosplit. Abgerufen am 7. November 2009.
  4. Referenzliste. Brodosplit. Abgerufen am 7. November 2009.
  5. Werften-Suchresultate für „2335“. Archiviert vom Original am 9. Januar 2008, abgerufen am 11. März 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Brodosplit-Schiffe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 43° 31′ 28,9″ N, 16° 26′ 33″ O