Brunori Sas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brunori Sas 2015

Brunori Sas (* 28. September 1977 in Guardia Piemontese, Provinz Cosenza, als Dario Brunori) ist ein italienischer Cantautore (Liedermacher).

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dario Brunori begann ab 2003, mit elektronischer Musik zu experimentieren, und steuerte einige Musikstücke für Kompilationen des Kollektivs Minute bei. 2005 gründete er mit Matteo Zanobini und Francesca Storai die Dream-Pop-Band Blume, mit der er 2006 beim unabhängigen Label Pippola das Album In tedesco vuol dire fiore veröffentlichte, das in der Indie-Szene sehr positiv aufgenommen wurde. In dieser Zeit war er auch an den Soundtracks einiger Animationsserien beteiligt.

Ab 2009 begann er schließlich seine Karriere als Cantautore unter dem Pseudonym Brunori Sas, wobei dieses auf den Namen der elterlichen Firma anspielte (s.a.s. ist die italienische Entsprechung der Rechtsform KG). Sein Erstlingswerk war das Album Vol. 1, das ihm den Premio Ciampi für das beste Debüt einbrachte. Mit einer ausgiebigen Tournee konnte er im Anschluss sein Publikum vergrößern. 2011 veröffentlichte er beim selbst gegründeten Label Picicca Dischi das zweite Album Vol. 2: Poveri cristi. Sein Lied Una Domenica notte war titelgebend für den gleichnamigen, 2012 erschienenen Film von Giuseppe Marco Albano; noch im selben Jahr war er für den Soundtrack des Films È nata una star? von Lucio Pellegrini zuständig.

In seinem Label Picicca Dischi übernahm Brunori Sas nun auch die Produzentenrolle für einige Neuentdeckungen. 2013 ging er in einer Trio-Formation auf Tournee durch italienische Theater, unter dem Titel Brunori senza baffi. In diesem Jahr war er außerdem an zahlreichen Projekten anderer Musiker beteiligt, trat bei musikalischen Events in Erscheinung und konnte sich auch im Radio einen Namen machen. Mit Auftritten zugunsten von UNICEF und Emergency zeigte er daneben starkes soziales Engagement. 2014 erschien sein drittes Album Vol. 3 – Il cammino di Santiago in taxi, im Verleih des Major-Labels Sony, das Platz fünf der italienischen Albumcharts erreichte. Es folgte eine weitere Tournee.

Mit der erfolgreichen Single La verità kündigte Brunori Sas 2017 sein viertes Album an, das unter dem Titel A casa tutto bene erschien und in den Charts Platz drei erreichte. La verità brachte ihm außerdem die Targa Tenco für das Lied des Jahres ein.[1] 2018 moderierte der Cantautore auf Rai 3 seine eigene Fernsehsendung Brunori Sa.[2] Beim Sanremo-Festival 2019 unterstützte er an einem Abend die Band The Zen Circus als Duettpartner. Ende des Jahres veröffentlichte er die neue Single Al di là dell’amore, die dem fünften Album Cip! voranging, das 2020 erschien und die Spitze der Albumcharts erreichte.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vol. 1 (Pippola Music, 2009)
Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[3]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 IT
2011 Vol. 2 – Poveri cristi IT98
(1 Wo.)IT
Picicca/Audioglobe
2014 Vol. 3 – Il cammino di Santiago in taxi IT5
(11 Wo.)IT
Picicca/Sony
2017 A casa tutto bene IT3
Platin
Platin

(80 Wo.)IT
Picicca/Believe
Verkäufe: + 50.000[4]
2020 Cip! IT1
Platin
Platin

(35 Wo.)IT
Island/Universal
Verkäufe: + 50.000

Singles (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[5]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 IT
2014 Kurt Cobain
Vol. 3 – Il cammino di Santiago in taxi
IT
Gold
Gold
IT
Verkäufe: + 25.000[4]
2017 La verità
A casa tutto bene
IT91
Platin
Platin

(2 Wo.)IT
Verkäufe: + 50.000[4]
Lamezia Milano
A casa tutto bene
IT
Gold
Gold
IT
Verkäufe: + 25.000[4]
Il costume da Torero
A casa tutto bene
IT
Gold
Gold
IT
Verkäufe: + 25.000[4]
Canzone contro la paura
A casa tutto bene
IT
Gold
Gold
IT
Verkäufe: + 25.000[4]
2019 Al di là dell’amore
Cip!
IT90
Gold
Gold

(2 Wo.)IT
Verkäufe: + 35.000[4]
Per due che come noi
Cip!
IT27
Platin
Platin

(10 Wo.)IT
Verkäufe: + 70.000[4]
2020 Capita cosi
Cip!
IT65
(1 Wo.)IT

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Brunori Sas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Albo d’oro. In: Targhe Tenco. Club Tenco, abgerufen am 13. Dezember 2019 (italienisch).
  2. Daniele Sidonio: Com’è Brunori Sa, il nuovo programma di Dario Brunori su Rai 3. In: Rockit.it. 7. April 2018, abgerufen am 13. Dezember 2019 (italienisch).
  3. Alben von Brunori Sas. In: Italiancharts.com. Hung Medien, abgerufen am 13. Dezember 2019.
  4. a b c d e f g h Certificazioni. FIMI, abgerufen am 28. März 2022 (italienisch).
  5. Archivio classifiche Top Singoli. FIMI, abgerufen am 28. März 2022 (italienisch).