Bud Yorkin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alan David „Bud“ Yorkin (* 22. Februar 1926 in Washington, Pennsylvania; † 18. August 2015 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Regisseur und Produzent.

Leben[Bearbeiten]

Vor seiner Karriere studierte Yorkin Ingenieurwissenschaft an der Carnegie Mellon University. In den ersten Jahren seiner Karriere war er als Regisseur und Produzent für das Fernsehen tätig. Er inszenierte verschiedene Fernsehfilme sowie Episoden unterschiedlichster Fernsehserien. Sein Kinodebüt gab er 1963 mit Wenn mein Schlafzimmer sprechen könnte.

Er arbeitete viele Jahre mit dem Produzenten Norman Lear zusammen, gemeinsam gründeten sie 1959 Tandem Productions, der u. a. die Rechte an Blade Runner von Ridley Scott gehörten. Sie trennten sich 1983.

Er wurde bisher drei Mal mit einem Emmy Award ausgezeichnet.

Bud Yorkin war von 1954 bis 1984 mit Peg Diem verheiratet; aus dieser Ehe stammen die Produzenten und Drehbuchautoren Nicole Yorkin (* 1958) und David Yorkin (* 1961). Aus der 1989 geschlossenen Ehe mit der Schauspielerin Cynthia Sikes entstammen eine Tochter (* 1992) und ein Sohn (* 1994).

Yorkin starb am 18. August 2015 im Alter von 89 Jahren in seinem Zuhause in Bel Air.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Associated Press: Bud Yorkin, Writer and Producer of ‘All in the Family,’ Dies at 89. In: The New York Times vom 18. August 2015 (englisch, abgerufen am 19. August 2015).