Buenaventura (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Companñia de minas Buenaventura S.A.A.
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1953
Sitz Lima, Peru
Leitung Roque Benavides
Umsatz 1,128 Mrd. US-Dollar (2014)[1]
Branche Bergbau
Website www.buenaventura.com

Buenaventura (Compañia de Mínas Buenaventura) ist ein 1953 gegründetes peruanisches Unternehmen mit Unternehmenssitz in Lima, das im Bergbau tätig ist.

Es fördert Edelmetalle wie Gold, Silber und andere Metalle. Geleitet wird das Unternehmen von Roque Benavides. Ein Tochterunternehmen ist unter anderem das peruanische Bergbauunternehmen El Bocal.

Das Unternehmen besitzt 43,6 % der größten Goldmine Südamerikas und betreibt allein in Peru noch neun weitere Minen. Im Jahr 2009 erzielte Buenaventura mit dem Verkauf von Gold, Silber und Buntmetallen einen Umsatz von etwa zwei Milliarden Dollar. Der Gewinn lag bei etwa 600 Millionen Dollar.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Buenaventura Memoria Annual 2014, abgerufen am 24. Juli 2015
  2. Der Aktien-Tipp Buenaventura – Hohe Goldgewinne möglich