Bulgarische Eishockeyliga 1989/90

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bulgarische Eishockeyliga
◄ vorherige Saison 1989/90 nächste ►
Meister: Lewski-Spartak Sofia
Absteiger: keiner
• Bulgarische Eishockeyliga

Die Saison 1989/90 war die 38. Spielzeit der bulgarischen Eishockeyliga, der höchsten bulgarischen Eishockeyspielklasse. Meister wurde zum insgesamt neunten Mal in der Vereinsgeschichte Lewski-Spartak Sofia.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Hauptrunde absolvierte jede der fünf Mannschaften insgesamt 24 Spiele. Die beiden Erstplatzierten der Hauptrunde qualifizierten sich für das Meisterschaftsfinale. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. Lewski-Spartak Sofia 24 19 3 2 182:50 41
2. HK Slawia Sofia 24 19 2 3 225:54 40
3. HK ZSKA Sofia 24 11 5 8 175:113 27
4. Metallurg Pernik 24 3 1 20 67:234 7
5. Akademik Sofia 24 2 1 21 62:260 5

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum besten Torhüter der Saison wurde Konstantin Michailow von Lewski-Spartak Sofia gewählt. Bester Verteidiger war Aleksandr Panew, der ebenfalls beim Meister spielte, und bester Stürmer Plamen Weselinow von Vizemeister Slawia Sofia. Topscorer der Liga wurde Boris Michailow von Lewski-Spartak Moskau.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]