Burgstall Burgselberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Burgstall Burgselberg
Alternativname(n): Steinebach, Burxelberg, Donnerbichl
Entstehungszeit: Hochmittelalterlich
Burgentyp: Höhenburg, Spornlage
Erhaltungszustand: Burgstall
Ort: Wörthsee-Steinebach am Wörthsee-„Burgstafelberg“
Geographische Lage 48° 3′ 54,2″ N, 11° 12′ 11,8″ OKoordinaten: 48° 3′ 54,2″ N, 11° 12′ 11,8″ O
Höhe: 625 m ü. NHN
Burgstall Burgselberg (Bayern)
Burgstall Burgselberg

Der Burgstall Burgselberg, Steinebach, Burxelberg, Donnerbichl genannt, bezeichnet eine abgegangene hochmittelalterliche Höhenburg in Spornlage bei 625 m ü. NHN auf dem „Burgstafelberg“ (Burgselberg) etwa 225 Meter nordöstlich der Kirche von Steinebach am Wörthsee, einem Ortsteil der Gemeinde Wörthsee im Landkreis Starnberg in Bayern.

Von der ehemaligen Burganlage haben sich nur noch Erdanlagen in Form einer viereckigen Umwallung erhalten.[1] Der Burgstall ist heute ein Bodendenkmal.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael W. Weithmann: Inventar der Burgen Oberbayerns. 3. überarbeitete und erweiterte Auflage. Herausgegeben vom Bezirk Oberbayern, München 1995, S. 389.
  • Werner Meyer: Burgen in Oberbayern – Ein Handbuch. Verlag Weidlich, Würzburg 1986, ISBN 3-8035-1279-4, S. 246.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Michael W. Weithmann: Inventar der Burgen Oberbayerns, S. 389