Caffaro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum dominikanischen Sänger siehe Niní Cáffaro.
Caffaro
Oberlauf des Caffaro

Oberlauf des Caffaro

Daten
Lage Provinzen Brescia und Trient (Italien)
Flusssystem Po
Abfluss über Chiese → Oglio → Po → Adria
Quelle im Adamello-Massiv (Passo del Termine)
Quellhöhe 2334 m s.l.m.
Mündung in den IdroseeKoordinaten: 45° 48′ 38″ N, 10° 31′ 58″ O
45° 48′ 38″ N, 10° 31′ 58″ O
Mündungshöhe 368 m s.l.m.
Höhenunterschied 1966 m
Länge 25 km
Einzugsgebiet 120 km²
Mündungsgebiet von Caffaro und Chiese bei Ponte Caffaro (Pian d'Oneda)

Mündungsgebiet von Caffaro und Chiese bei Ponte Caffaro (Pian d'Oneda)

Der Caffaro ([ˈkafːaro]) ist ein Fluss in den Alpen. Sein Tal nennt man das Valle del Caffaro.

Der Caffaro entspringt im Adamello-Massiv in der Nähe der Grenze zwischen den Provinzen Brescia und Trient am Monte Listino. Von zahlreichen Gebirgsbächen gespeist, mündet und verlässt er den Bergsee Laghetto Dasaré, passiert die historische Stadt Bagolino, und mündet nach etwa 40 km zwischen Ponte Caffaro (gehört zur Gemeinde Bagolino) und Lodrone als Grenzfluss der oben angeführten Provinzen und den jeweiligen Regionen in den Idrosee. Er hat jetzt einen Höhenunterschied von etwa 2200 m hinter sich.

Seite an Seite mit dem Fluss schlängelt sich die (Strada Statale) SS669 bergauf bis zur Malga Gaver (Berghütte). Dort macht die Straße einen Knick nach Westen und führt über den Passo di Croce Domini (1892 m s.l.m.) ins benachbarte Tal des Oglio, der durch den Iseosee fließt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]