Canelles-Talsperre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Canelles
Embalse de Canelles
Lage des Canelles-Stausees
Lage des Canelles-Stausees
Lage: SpanienSpanien SpanienProvinzen Huesca und Lérida
Zuflüsse: Noguera Ribagorzana
Abflüsse: Noguera Ribagorzana
Größere Städte in der Nähe: Lleida
Canelles (Spanien)
Canelles
Koordinaten 41° 58′ 43″ N, 0° 36′ 44″ OKoordinaten: 41° 58′ 43″ N, 0° 36′ 44″ O
Daten zum Bauwerk
Sperrentyp: Bogenstaumauer
Bauzeit: 1956–1960
Höhe des Absperrbauwerks: 150 m
Bauwerksvolumen: 332 990 m³
Kronenlänge: 210 m
Kraftwerksleistung: 108 MW
Betreiber: ENDESA
Daten zum Stausee
Wasseroberfläche 15,69 km²
Speicherraum 679 Mio. m³
Gesamtstauraum: 687,5 Mio. m³
Einzugsgebiet 1 628 km²
Bemessungshochwasser: 2 000 m³/s

Die Canelles-Talsperre (auf Katalanisch Pantà de Canelles) befindet sich in den spanischen Provinzen Huesca und Lleida im Lauf des Flusses Noguera Ribagorzana. Sie hat einen Speicherraum von 679 Millionen Kubikmetern und dient in erster Linie der Stromerzeugung.

Das ehemalige öffentliche Unternehmen Enher (aktuell ENDESA) baute sie 1960. Aufgrund ihrer Kapazität bildet sie den größten Stausee im Becken des Segre und den zweitgrößten im hydrographischen Becken des Ebro nach dem Staudamm von Mequinenza.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]