Carolina Reaper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

'Carolina Reaper' Chili-Schoten

Die Carolina Reaper ist eine Zuchtform der Paprika-Art Capsicum chinense. Im November 2013 erhielt diese Sorte den Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde als schärfste Chili-Sorte der Welt[1][2][3]. Der gemessene Spitzenwert der Carolina Reaper lag bei über 2,2 Millionen Scoville, der errechnete Durchschnittswert lag bei 1.569.300 Scoville-Einheiten. 2017 wurde mit der Dragon's Breath der Schärferekord der Carolina Reaper übertroffen.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ursprüngliche Name war HP22B, der von ihrem Züchter Ed Currie der PuckerButt Pepper Company in Fort Mill, South Carolina vergeben wurde. Welche Sorten die Eltern sind, ist nicht bekannt. In verschiedenen Quellen werden eine Naga-Variante aus Pakistan und eine karibische Habanero als Eltern erwähnt[4].

Carolina Reaper, 30 Tage alte Sämlinge

Vorherige Spitzenreiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sorte verdrängte den bisherigen Spitzenreiter Trinidad Moruga Scorpion auf Platz Zwei.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Was Carolina Reaper mit Ihnen macht, auf der Website von welt.de, abgerufen am 3. April 2017
  2. Carolina Reaper Chilisorte, auf der Website chilipflanzen.com, abgerufen am 3. April 2017
  3. Hottest chili, auf der Website guinessrecords.com, abgerufen am 3. April 2017
  4. Jim (Habanero) Duffy: Carolina Reaper.: „Ed created this chile plant variety by crossing a Ghost pepper (Bhut Jolokia) with a Red Habanero type from St Vincents Island in the West Indies.“