Chalid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Chalid ist ein männlicher Vorname, der auch als Nachname Verwendung findet.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Chalid stammt aus dem Arabischen (arabisch خالد, DMG Ḫālid) und kann mit ‚unendlich‘ oder ‚unsterblich‘ übersetzt werden.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Varianten sind Chaled, Khalid, Khalidi oder Khaled. Die türkische Form des Namens ist Halit oder seltener Halid.

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familienname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Adeeb Khalid (* 1964), Islamwissenschaftler und Hochschullehrer
  • Ali Khalid, somalischer Fußballspieler
  • Amr Khaled (* 1967), ägyptischer islamischer Fernsehprediger
  • Asadullah Chalid, afghanischer Politiker
  • Cheb Khaled (* 1960), algerischer Sänger, international bekanntester Vertreter der algerischen Volks- und Populärmusik Raï
  • Idham Chalid (1921–2010), indonesischer Kleriker und Politiker
  • Khairulhin Khalid (* 1991), singapurischer Fußballspieler
  • Leila Chaled (* 1944), palästinensische Terroristin, Politikerin und PFLP-Aktivistin
  • Mahmud Khalid, ghanaischer Regionalminister
  • Miraj Khalid (1916–2003), pakistanischer Politiker, Premierminister von Pakistan
  • Mohamed Abdel Khaled (* 1951), tunesischer Handballspieler
  • Mohd Lutfi Zaim Abdul Khalid (* 1989), malaysischer Badmintonspieler
  • Mona Khaled (* 1994), ägyptische Schachspielerin
  • Mohamad Nor bin Khalid, bürgerlicher Name des malaysischen Zeichners Lat
  • Rauf Khalid (1957–2011), pakistanischer Drehbuchautor, Filmregisseur und Schauspieler