Khalid Boutaïb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Khalid Boutaïb
Khalid Boutaïb.jpg
Boutaïb bei der WM 2018
Personalia
Geburtstag 24. April 1987
Geburtsort Bagnols-sur-CèzeFrankreich
Größe 190 cm
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2007 FC Bagnols Pont
2007–2010 ES Uzès Pont du Gard
2010–2011 FC Bagnols Pont 14 0(7)
2011–2012 ES Uzès Pont du Gard 33 (13)
2012–2013 FC Istres 0 0(0)
2012–2013 → ES Uzès Pont du Gard (Leihe) 24 0(6)
2013–2014 Luzenac Ariège Pyrénées 33 0(8)
2014–2016 Gazélec FC Ajaccio 59 (12)
2016–2017 Racing Straßburg 34 (20)
2017–2019 Yeni Malatyaspor 38 (19)
2019– al Zamalek SC 5 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2016– Marokko 20 0(8)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 15. März 2019

2 Stand: 25. Juni 2018

Khalid Boutaïb (arabisch خالد بوطيب, DMG Ḫālid Būṭayyib; * 24. April 1987 in Bagnols-sur-Cèze) ist ein französisch-marokkanischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boutaïb startete seine Karriere 2006 beim FC Bagnols Pont und wurde 2007 von ES Uzès Pont du Gard verpflichtet. Nach einer einjährigen Rückkehr zu FC Bagnols Pont wurde er 2011 erneut von ES Uzès verpflichtet. 2012 war er zwar von FC Istres angeheuert wurden, wurde aber gleich wieder an Uzès ausgeliehen.

Später folgten Einstellungen bei Luzenac Ariège Pyrénées, Gazélec FC Ajaccio und Racing Straßburg. Bei Racing erlebte er seine bis dato erfolgreichste Zeit seiner Karriere. So beendete er mit diesem Verein die „Ligue 2“ Saison 2016/17 als Meister und stieg mit ihm in die Ligue 1 auf. Boutaïb steuerte zu diesem Erfolg 20 Ligatore bei, war damit erfolgreichste Torschütze seiner Mannschaft und zweiter der Torschützenliste dieser Zweitligasaison.

Zur Saison 2017/18 wurde Boutaïb aus der türkische Süper Lig vom Aufsteiger Yeni Malatyaspor verpflichtet. In der Wintertransferperiode wurde er an al Zamalek SC abgegeben.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boutaïb gab am 26. März 2016 beim 1:0-Sieg gegen Kap Verde sein Debüt für die marokkanische Nationalmannschaft.[1] Mit Marokko nahm er am Afrika-Cup 2017 teil, kam gegen die Elfenbeinküste zu einem Kurzeinsatz und scheiterte im Viertelfinale an Ägypten. Beim 6:0-Erfolg gegen Mali am 1. September 2017 erzielte er seinen ersten Länderspieltreffer.[2] Er stand auch im Kader Marokkos für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018. Nach zwei 0:1-Niederlagen gegen Portugal und den Iran und einem 2:2-Unentschieden gegen Spanien schied Marokko als letzter der Gruppe B aus dem Turnier aus. Boutaïb kam gegen Portugal und Spanien zum Einsatz und erzielte gegen Spanien die zwischenzeitliche 1:0-Führung.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Racing Straßburg
Persönlich

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spielbericht: Kap Verde – Marokko 0:1 in der Datenbank von transfermarkt.de. Abgerufen am 4. Juli 2018.
  2. Spielbericht: Marokko – Mali 6:0 in der Datenbank von transfermarkt.de. Abgerufen am 4. Juli 2017.