Charlotte Wilhelmine Amalie Alexandrina von Nassau-Hadamar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Charlotte Wilhelmine Amalie Alexandrina (* 21. September 1703 in Hadamar; † 25. September 1740 in Westerlo) war Gemahlin des Grafen Jean Philippe Eugène de Merode-Westerloo.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihr Vater war Fürst Franz Alexander von Nassau-Hadamar, ihre Mutter war Elisabeth Katharina Felicitas von Hessen-Rheinfels-Rotenburg. Die Eheschließung fand am 29. Juni 1721 auf der Wasserburg Pietersheim in Lanaken statt, damals noch zu den Niederlanden, heute zur belgischen Region Flandern gehörig.

Nachkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jean Guillaume Augustin de Merode (* 16. Juni 1722; † 7. Januar 1762) ∞ Eléonore de Rohan, Prinzessin de Rohan-Rochefort (* 15. Januar 1728; † 1792)
  • Christine Jeanne de Merode (* 7. Mai 1724; † 1769), später eine Nonne in Maubeuge
  • Marie Elizabeth Françoise de Merode (* 1. Juli 1728; † nach 1792), später eine Stiftfrau in Thorn
  • Philippe Maximilien de Merode (* 4. Juli 1729; † 25. Januar 1773): Graf von Merode, Baron von Renaix, Marquis von Westerlo; ∞ am 31. März 1759 Marie Catherine de Merode-Montfort (* 10. April 1743; † 26. März 1794)
  • Frédéric Auguste de Merode (* 18. Juni 1730)
  • Marie Thérèse de Merode († 3. September 1782), später eine Nonne in Maubeuge
  • Marie Josèphe (* 21. Februar 1732), später eine Nonne in Mons

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]