Chioma Igwe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chioma Igwe
Igwe-01-2010stl.jpg
Igwe im Trikot der Boston Breakers (2010)
Informationen über die Spielerin
Name Chioma Nisa Igwe
Geburtstag 21. Juli 1986
Geburtsort San Mateo, KalifornienVereinigte Staaten
Position Mittelfeld
Juniorinnen
Jahre Station
2004–2005
2006–2007
California Golden Bears
Santa Clara Broncos
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008
2008
2009
2010
2011
2011–2015
2015–2017
SoccerPlus Connecticut
1. FC Saarbrücken
Chicago Red Stars
Boston Breakers
Bay Area Breeze
SC Freiburg
SC Sand

5 (0)
15 (0)
8 (0)

61 (4)
43 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Karriere-Ende

Chioma Nisa Igwe (* 21. Juli 1986 in San Mateo, Kalifornien) ist eine ehemalige US-amerikanische Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Igwe spielte während ihres Studiums an der University of California, Berkeley und der Santa Clara University von 2004 bis 2007 für die dortigen Hochschulteams der California Golden Bears und Santa Clara Broncos. Ihre erste Profistation war SoccerPlus Connecticut im Jahr 2008, ehe sie im Sommer des gleichen Jahres kurzzeitig nach Deutschland zum Zweitligisten 1. FC Saarbrücken wechselte. Bereits nach einem halben Jahr kehrte sie in die Vereinigten Staaten zurück und spielte für jeweils eine Saison für die Chicago Red Stars und die Boston Breakers, darauf folgte eine weitere Spielzeit bei Bay Area Breeze. Zur Saison 2011/12 unterschrieb sie einen Vertrag beim Bundesliga-Aufsteiger SC Freiburg.

Zur Saison 2015/16 wechselte sie zum SC Sand.[1] Nach zwei Spielzeiten beim SC Sand verließ Sie im Sommer 2017 den SC Sand und beendet ihre aktive Spielerkarriere.[2]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chioma Igwes Vater Tony Igwe nahm mit Nigeria an den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko teil und war von 1969 bis 1973 Kapitän der nigerianischen Fußballnationalmannschaft. Ihre Brüder Kelechi und Amaechi Igwe sind beziehungsweise waren ebenfalls als Fußballspieler aktiv und spielten zu Beginn ihrer Karriere bei den Santa Clara Broncos.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frauenfußball-Bundesligist SC Sand holt Kober und Igwe. Sport1.de, 27. Mai 2015.
  2. scheidende Spielführerin Chioma Igwe
  3. Player Bio: Amaechi Igwe, santaclarabroncos.com (englisch). Abgerufen am 16. Mai 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chioma Igwe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien