Chris Loranger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chris Loranger

Chris "HuK" Loranger auf der MLG Anaheim 2011
Spielerinformationen
Voller Name Chris Loranger
Nickname HuK
Geburtsdatum 10. Mai 1989
Ländercode KanadaKanada
Spiel Starcraft II
bevorzugte Spielpartei Protoss
Team Evil Geniuses
Ehemalige Teams VT Gaming, Millenium, Team Liquid, Evil Geniuses
Seite Evil Geniuses Starcraft II Division

Chris „HuK“ Loranger (* 10. Mai 1989 in Kanada) ist ein kanadischer E-Sportler.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chris Loranger war während des Starts der Starcraft II Beta in der Starcraft-Szene noch relativ unbekannt, dabei aber schon sehr erfolgreich und kam beim Team Millenium unter Vertrag. Nach seiner Teilnahme an der DreamHack Winter 2010 wechselte er dann im Dezember 2010 zu Team Liquid. Dieses gab ihm die Chance, an der koreanischen GSL teilzunehmen, indem er dort im oGs-Liquid-Team-Haus in Südkorea leben und trainieren konnte.

Sein großer Erfolg begann dann im Juni 2011 mit seinem Sieg bei der DreamHack Summer 2011, bei der er seinen ehemaligen Mitbewohner aus Südkorea Jang „MC“ Min-chul, den ersten Spieler, der zweimal die GSL gewann, besiegte. Diese Siegesserie bei großen Turnieren führte er auf dem HomeStory Cup III sowie mit seinem ersten Sieg als Evil Geniuses Teammitglied, zu denen er im August 2011 wechselte, bei der MLG Orlando 2011 fort.

Clan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Turnier Platz Preisgeld
Aug. 2010 MLG Raleigh[1] 1. Platz 02.500 $
Okt. 2010 IEM Season V - American Championships[2] 3. Platz 01.200 $
Okt. 2010 MLG Washington D.C.[3] 3. Platz 01.000 $
Okt. 2010 EG Master's Cup[4] 1. Platz 01.000 $
Jun. 2011 DreamHack Summer 2011[5] 1. Platz 16.000 $
Jun. 2011 HomeStory Cup III[6] 1. Platz 02.000 $
Aug. 2011 North American Battle.net Invitational[7] 3. Platz 03.000 $
Okt. 2011 MLG Orlando[8] 1. Platz 05.000 $
Nov. 2011 MLG Providence[9] 5. Platz 07.500 $
Feb. 2012 MLG Winter Arena 2012[10] 3. Platz 03.600 $
Mär. 2012 MLG Winter Championship 2012[11] 4. Platz 05.500 $
Dez. 2013 SHOUTCraft America[12] 1. Platz 02.500 $
Okt. 2014 WCS Season 3 Amerika[13] 5.-8. Platz 05.000 $
Sep. 2015 Red Bull Battle Grounds[14] 1. Platz 15.000 $
Mär. 2016 IEM Season X - World Championship[15] 5.–8. Platz 08.000 $

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MLG Raleigh auf Liquipedia
  2. http://www.esl-world.net/masters/season5/newyork/
  3. MLG D.C. auf Liquipedia
  4. esportsea.com: StarCraft 2: Wings of Liberty: Final 16 (Bracket) (Memento vom 21. Januar 2012 im Internet Archive)
  5. http://wiki.teamliquid.net/starcraft2/DreamHack_Summer_2011
  6. http://www.esl.eu/eu/sc2/homestorycup/3_groupstage/#/eu/sc2/homestorycup/3_playoffs/rankings/
  7. http://us.battle.net/blizzcon/en/tournaments/2011/us-regionals/matches/sc2/
  8. MLG Orlando auf Liquipedia
  9. MLG Providence auf Liquipedia
  10. MLG Winter Arena auf Liquipedia
  11. [1]
  12. 2012 MLG Pro Circuit Winter Championship
  13. 2014 WCS Season 3 America wiki.teamliquid.net
  14. http://wiki.teamliquid.net/starcraft2/2015_Red_Bull_Battle_Grounds:_Washington
  15. Intel® Extreme Masters Season X - World Championship esportsearnings.com