John Bain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
John Bain (2012)

John Bain (* 8. Juli 1984 in Spennymoor, County Durham, England; † 24. Mai 2018[1]) alias TotalBiscuit und Cynical Brit war ein britischer Computerspielkritiker und -kommentator, der hauptsächlich auf der Videoplattform YouTube aktiv war. Zudem war er E-Sport-Shoutcaster[2] und Organisator von StarCraft-II-Turnieren.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

YouTube-Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bain, der hauptsächlich in der Finanzberatung arbeitete, begann zusätzlich seine Karriere im Podcasting bei World of Warcraft Radio von 2005 bis 2010. Nach dem Ende der Gruppe begann er mit Cynicalbrit.com solo zu arbeiten und weitete den Inhalt allgemein auf Spiele aus. Zu dieser Zeit trennten er und die Finanzberatungsfirma sich. Während er arbeitssuchend war, erhoffte er sich mit Videos über die damalige neue Erweiterung World of Warcraft: Cataclysm genug Besucher auf seine Webseite zu locken, um über Werbeeinnahmen zumindest die Miete bezahlen zu können, jedoch bekam er mehr Videoaufrufe als erwartet. Durch den Erfolg seiner Videos wurde das YouTube Netzwerk GameStation – später in Polaris umbenannt – auf ihn aufmerksam und bot ihm an, seine Videos zu monetarisieren. Da sein erster Gehaltscheck das vom damaligen Arbeitgeber übertraf, sah er dies als einzigartige Chance und beschloss diese neue Möglichkeit ernst zu nehmen. Bain sieht seine Persönlichkeit und Ehrlichkeit als Gründe für seinen Erfolg. Traditionellere Spielerezeptionen bekämen weniger Vertrauen geschenkt und moderne Gamer würden sich von diesen abwenden. Auch das er es sich leisten könne, über seine persönlichen Neigungen offen zu sprechen und diese in seinen Inhalt mit einfließen zu lassen, sah er als Stärke an, die ihn vom traditionellen Kritiker, der als Journalist versucht einen neutralen Standpunkt zu haben, abhebe.[3]

Das erfolgreichste Format auf dem Kanal sind die WTF is... Videos, in der Bain seine ersten Eindrücke von neu erschienenen Computerspielen schilderte und bis zu einer Stunde gehen konnten. Diese Idee sei von Giant Bombs Quick Look Vorschauen inspiriert gewesen, die ebenfalls mit kaum editierten Rohmaterial eine Stunde andauern konnten. Die Länge seiner Videos bringt zweierlei an Problemen mit sich. Einerseits wäre da die traditionelle Regel, dass Zuschauer kurze Videos bevorzugen würden, wobei sich dies in seinem Fall als falsch herausgestellt hätte. Auch würden Unternehmen, die sich unsicher über den Erfolg ihres Produkts sind, YouTubern wie Bain vor dem Erscheinen keinen Einblick gewähren, um potentiellen PR Schaden zu vermeiden und die Vorbestellungen so hoch wie möglich zu halten. Neben dieser Reihe veröffentlichte Bain u. a. Let’s-Play-Videos, Gaming News und Podcasts.[3]

Im März 2013 erreichte sein YouTube-Konto 1.000.000 Abonnenten,[4] im Juni 2017 waren es über 2,2 Millionen. Im Kuratoren-System von Steam hat er mit großem Abstand die meisten Abonnenten.[5]

Krebserkrankung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende Mai 2014 gab Bain bekannt, dass er an Darmkrebs erkrankt sei.[6] Im April 2015 erklärte er via Twitter, dass sein Krebs geheilt sei. Am 15. Oktober teilte er jedoch, erneut über Twitter, mit, dass seine Leber von Krebs im Endstadium betroffen und die Erkrankung nicht therapierbar sei.[7] Im Januar 2016 gab er abermals via Twitter bekannt, dass die letzten Untersuchungen eine signifikante Reduktion des Tumors gezeigt hätten.[8] Im Mai 2018 gab er via Reddit bekannt, dass sein Krebs nun nicht mehr über konventionelle Chemo-Therapien behandelbar sei und er sich zu größeren Teilen aus dem Tagesgeschäft zurückziehen werde.[9] Bain gab an, seine Leber versage. Seine Ehefrau, die ihm den größten Teil seines Lebens als Erwachsener beistand, werde auch nach seinem möglichen Ableben seine Youtube-Kanäle weiterbetreiben.[10]

Am 24. Mai 2018 starb Bain im Alter von 33 Jahren.[1]

E-Sports[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Axiom E-Sports[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinsam mit seiner Frau Genna Bain unterhielt er von September 2012 bis Oktober 2015 das E-Sport-Team Axiom, bei dem professionelle StarCraft-2-Spieler unter Vertrag standen.[11] In Kooperation mit Team Acer (unter dem Namen Axiom-Acer) gewann das Team die Global StarCraft II Team League Season 2 2013. Zudem belegte Axiom den zweiten Platz beim Acer Teamstory Cup Season 2 (2013). Auch auf Einzelturnieren belegten die Axiom-Spieler vordere Platzierungen, unter anderem wurde Kim „Impact“ Joon-hyuk 2014 Zweiter auf der DreamHack Bukarest.

Das Team hatte mehrere Sponsoren, darunter Sonys PlanetSide 2 und das Bitcoin-Subreddit.[12][13]

ehemalige Spieler[14]
  • Korea SudSüdkorea Choi „Crank“ Jae-won (2012–2015)
  • Korea SudSüdkorea Kim „Ryung“ Dong-won (2012–2015)
  • Korea SudSüdkorea Jun „Miya“ Jong-bum (2012–2013)
  • Korea SudSüdkorea Yang „Alicia“ Joon-sik (2013–2015)
  • Korea SudSüdkorea Kim „Heart“ Min-hyuk (2013–2015)
  • Korea SudSüdkorea Kim „Impact“ Joon-hyuk (2013–2015)

ShoutCraft Invitationals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben seinem Engagement bei Axiom organisierte er in unregelmäßigen Abständen StarCraft-II-Turniere unter dem Namen ShoutCraft Invitational.[15][16]

Turnier Datum Preisgeld Gewinner Zweiter
SHOUTcraft Invitational 1 Jun. 2011 01.500 $ PolenPolen Nerchio 4 : 2 SchwedenSchweden MorroW
SHOUTcraft Invitational 2 Jul. 2011 02.600 $ DeutschlandDeutschland Socke 4 : 3 KanadaKanada dde
SHOUTcraft Invitational 3 Sep. 2011 05.000 $ DeutschlandDeutschland Socke 4 : 2 KanadaKanada dde
SHOUTcraft Invitational 4 Jan. 2012 05.000 $ FrankreichFrankreich Stephano 4 : 0 SchwedenSchweden ThorZaIN
SHOUTcraft House of the Swarm Dez. 2012 01.000 $ Korea SudSüdkorea Ryung 3 : 1 Korea SudSüdkorea Crank
SHOUTcraft America Mai 2013 10.000 $ KanadaKanada Kane 4 : 1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten State
SHOUTcraft America Winter Dez. 2013 05.000 $ KanadaKanada HuK 4 : 1 KanadaKanada MaSa
Sandisk SHOUTcraft Invitational Jun. 2014 10.000 $ Korea SudSüdkorea herO 4 : 2 Korea SudSüdkorea Flash
Sandisk SHOUTcraft Invitational II Nov. 2015 20.000 $ Korea SudSüdkorea Solar 4 : 1 Korea SudSüdkorea TY

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Hy Quan Quach: Aktuelles – TotalBiscuit: Gaming-Persönlichkeit John Bain ist tot. In: Gamona. STRÖER Media Brands GmbH, 25. Mai 2018, abgerufen am 25. Mai 2018.
  2. E-Sport: Der Geek als Entertainer
  3. a b Alex Calvin: WTF is... TotalBiscuit? In: MCV. NewBay Media, LLC, 6. Mai 2014, abgerufen am 15. März 2018 (englisch).
  4. VLOG – 1 million subscribers youtube.com
  5. Steam-Kuratoren. In: Steam. Valve Corporation, abgerufen am 25. Oktober 2018 (Anzeigesprache abhängig vom Browser).
  6. Tobias Ritter: TotalBiscuit – YouTube-Star John Bain an Krebs erkrankt. In: GameStar. International Data Group, 27. Mai 2014, abgerufen am 11. April 2015.
  7. ibitimes: Youtuber Totalbiscuit diagnosed with inoperable liver cancer
  8. https://twitter.com/Totalbiscuit/status/689862075347238912
  9. John Bain: [Official] – TotalBiscuits future. In: Cynical Brit. reddit inc., 1. Mai 2018, abgerufen am 1. Mai 2018 (englisch).
  10. Nathan Grayson: Game Critic Totalbiscuit Dies At 33. In: Kotaku. Gawker Media, 24. Mai 2018, abgerufen am 25. Mai 2018 (englisch).
  11. Axiom comes to an end (Memento vom 28. Januar 2016 im Internet Archive), axiomesports.com, 15. Oktober 2015.
  12. Planetside 2 Announced as Premier Sponsor (Memento vom 16. März 2016 im Internet Archive), axiomesports.com, 18. März 2013
  13. Announcing /r/Bitcoin Sponsorship! (Memento vom 5. März 2016 im Internet Archive), axiomesports.com, 5. April 2014.
  14. Axiom wiki.teamliquid.net
  15. SHOUTcraft/Invitational wiki.teamliquid.net
  16. SHOUTcraft/Regional wiki.teamliquid.net