Christa Weinrich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christa Weinrich, Ordensname Schwester Christa (* 1950) ist eine deutsche Benediktinerin, Gartenbau-Ingenieurin und Autorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christa Weinrich trat 1976 in die Benediktinerinnenabtei zur Heiligen Maria in Fulda ein. Von 1979 bis 1982 studierte sie Gartenbau an der Hochschule Osnabrück bis zum Erwerb des Diploms als Gartenbau-Ingenieurin. Danach war sie im biologisch bewirtschafteten Klostergarten tätig. Daneben gibt sie gemeinsam mit Mely Kiyak die Zeitschrift Winke für den Biogarten heraus, hält Vorträge, veranstaltet Seminare zum ökologischen Gartenbau und hat Fachbücher auf deutsch und tschechisch veröffentlicht.[1][2]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kinderuniversität – Zu Besuch im Kloster - Benediktinerin berichtet. In: Osthessen-News. 26. Februar 2013.
  2. Interview mit Mely kiyak bei www.deutschlandradiokultur.de