Christian Okpala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Okpala (* 20. November 1976 in Enugu) ist ein Fußballspieler. Er ist gebürtiger Nigerianer mit schweizerischer und nigerianischer Staatsbürgerschaft.

Okpala spielte für die Enugu Rangers, Hapoel Beer Sheva (1997–98), FC Thun (1998–2001), FC Aarau (2001–03), SpVgg Unterhaching (2003), FC Augsburg (2004–06) und die Stuttgarter Kickers (2006), wo er allerdings im November 2006 wegen einer Handgreiflichkeit gegen einen Mitspieler mit sofortiger Wirkung suspendiert wurde.[1][2] Nach Stationen beim Süd-Regionalligisten Sportfreunde Siegen (2007-08) und dem SSV Reutlingen (2008-09) [3] - wo er in der Hinrunde wegen einer Herzmuskel-Entzündung pausieren musste - orientierte sich Okpala in untere Spielklassen: Seit Beginn der Saison 09/10 spielte er noch in der Hessenliga für Viktoria Urberach [4], danach für den FC Ober-Ramstadt, BC Sport Kassel und TuSpo Guxhagen.

In zehn Spielen der 2. Fußball-Bundesliga erzielte Okpala ein Tor für die SpVgg Unterhaching. In der Regionalliga Süd war er erfolgreicher; in 121 Spielen schoss er insgesamt 50 Tore. [5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. kicker.de
  2. svk1899.de
  3. ssv-news.de
  4. http://www.fussballdaten.de/spieler/okpalachristian/2010/
  5. http://www.transfermarkt.de/christian-okpala/profil/spieler/4297