Hapoel Be’er Scheva

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hapoel Be’er Scheva
Logo
Basisdaten
Name Hapoel Be’er Scheva AFC
Sitz Be’er Scheva, Israel
Gründung 1949
Präsident IsraelIsrael Alona Barkat
Website hapoelb7.co.il
Erste Mannschaft
Trainer IsraelIsrael Barak Bachar
Stadion Turner-Stadion
Plätze 16.126
Liga Ligat ha’Al
2016/17 1. Platz
Heim
Auswärts
Alternativ

Hapoel Be’er Scheva (hebräisch עמותת הפועל באר שבע Amutat haPo’el Be’er Schewa) ist ein israelischer Fußballverein in der Stadt Be’er Scheva. Der Verein ist der israelischen Arbeiterbewegung (siehe Histadrut) entsprungen. Das Wort Hapoel bedeutet Arbeiter. Der Erstligist gewann viermal die israelische Landesmeisterschaft sowie 1997 den Pokalwettbewerb. Bis Mai 2015 trug der Verein seine Heimspiele im 13.000 Zuschauer fassenden Arthur-Vasermil-Stadion aus, seit der Neueröffnung im September 2015 spielt er im Turner-Stadion, welches ein Fassungsvermögen von 16.126 Zuschauern hat.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein wurde 1949, ein Jahr nach dem Staat Israel gegründet. Durch den Aufstieg in die erste Liga 1965 wurde er erstmals landesweit bekannt. Nach der Saison 1969 stieg der Verein wieder ab, stieg aber bereits im Jahr darauf wieder auf.

Die Mitte der 1970er wurde zur goldenen Ära der Vereinsgeschichte. 1975 gewann der Verein seine erste israelische Meisterschaft und konnte den Titel in der darauffolgenden Saison verteidigen. Die Saison 1977 beendete Hapoel aber nur mehr einen Platz über den Abstiegsrängen.

In den frühen 1980ern kam es zu einer erneuten kurzen Glückssträhne: 1983 wurde Hapoel Dritter und erreichte das Finale im Staatspokal von Israel, verlor dort aber gegen Hapoel Bnei Lod mit 3:2 im Elfmeterschießen. Anschließend konnte sich der Club abermals nur knapp vor dem Abstieg retten. 1988, 1994 und 1995 wurde Hapoel Dritter in der Liga und erreichte dabei zweimal den UEFA-Pokal. Im ersten Anlauf scheiterte Hapoel mit 1:3 und 1:2 an Aris Thessaloniki in der Qualifikation. Im zweiten Anlauf 1995/96 erreichte Hapoel durch zwei Siege gegen KS Dinamo Tirana die erste Runde. Dort verlor der Klub 0:5 und 0:7 gegen den FC Barcelona.

1997 wurde Hapoel am Ende der Saison Zweiter und gewann durch einen 1:0-Finalsieg gegen Maccabi Tel Aviv auch den Pokal. In der Qualifikation zum Europapokal der Pokalsieger schlug Hapoel VMFD Žalgiris Vilnius mit 2:1 und 0:0. In der ersten Runde gab es dann allerdings mit 1:4 und 0:10 zwei Niederlagen gegen Roda JC Kerkrade. Im gleichen Jahr stieg der Verein ab.

In der Saison 2001/02 spielte der Verein wieder in der ersten Liga. Die nächste Saison brachte ein Novum im israelischen Fußball: zum ersten Mal wurde mit Hapoel Be’er Scheva ein Erstligist im Pokalfinale gegen Hapoel Ramat Gan von einem Zweitligisten geschlagen. Der erneute Abstieg 2005 hatte in der nächsten Saison die ersten Derbys mit Maccabi Be’er Scheva zur Folge.

Am Ende der Saison 2015/16 konnte der Verein zum dritten Mal die israelische Meisterschaft gewinnen. In der Folgesaison 2016/17 wurde der Titel verteidigt.

Kader der Saison 2017/18[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand 21. Juli 2017[1]

Nr. Position Name
1 IsraelIsrael TW David Goresh
2 IsraelIsrael AB Ben Bitton
4 PortugalPortugal AB Miguel Vítor
5 IsraelIsrael AB Shir Tzedek
7 IsraelIsrael MF Maharan Radi
8 IsraelIsrael ST Mohammad Ghadir
9 NigeriaNigeria ST Anthony Nwakaeme
10 IsraelIsrael ST Elyaniv Barda ((C)Kapitän der Mannschaft)
11 IsraelIsrael MF Dan Einbinder
14 IsraelIsrael ST Ben Sahar
15 IsraelIsrael MF Vladimir Brown
16 IsraelIsrael AB Oren Bitton
17 IsraelIsrael AB Matan Ohayon
18 IsraelIsrael MF Michael Ohana
19 IsraelIsrael ST Niv Zrihan
20 IsraelIsrael AB Loai Taha
Nr. Position Name
21 IsraelIsrael MF Noam De'i
22 SpanienSpanien MF Isaac Cuenca
23 IsraelIsrael ST Matan Cohen
24 IsraelIsrael MF Maor Melikson
25 IsraelIsrael AB Nir Itzkovic
27 IsraelIsrael MF Itamar Shviro
28 IsraelIsrael ST Yagil Ohana
29 IsraelIsrael ST Amir Khalaila
30 NigeriaNigeria MF John Ogu
36 IsraelIsrael TW Gal Navon
55 IsraelIsrael TW Guy Haimov
69 UngarnUngarn AB Mihály Korhut
81 IsraelIsrael AB Dor Elo
99 TschechienTschechien ST Tomáš Pekhart
IsraelIsrael AB Hatem Abd Elhamed

Verliehene Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Position Name
 — IsraelIsrael AB Amit Bitton (an Hapoel Akko bis zum 30. Juni 2018)
 — IsraelIsrael ST Amran El Krenawy

Frühere Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. לסגל המלא. In: hbsfc.co.il. Hapoel Be’er Scheva, abgerufen am 21. Juli 2017 (hebräisch).