Christina Erbertz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christina Erbertz beim Erlanger Poetenfest 2019

Christina Erbertz (* 30. März 1973 in Bielefeld) ist eine deutsche Drehbuchautorin und Schriftstellerin. Sie konzipierte und schrieb Drehbücher für Fernsehserien und -filme. Seit 2013 schreibt sie Bücher für Kinder und Jugendliche.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erbertz studierte Englische Literatur an der Ruhr-Universität Bochum sowie Drehbuch an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Sie konzipierte und schrieb Staffeln der KiKA-Weihnachtsserie Beutolomäus, darunter Beutolomäus sucht den Weihnachtsmann (Co-Autoren Anne Benza-Madingou und Kai Rönnau), die unter anderem mit dem Robert-Geisendörfer-Preis ausgezeichnet wurde, sowie den Spielfilm Beutolomäus und die Wunderflöte (Co-Autor Jan Strathmann). Außerdem war sie Autorin für Löwenzahn, Hexe Lilli und Sesamstraße. Seit 2013 hat sie drei Romane bei Beltz & Gelberg veröffentlicht: Freddy und der Wurm, Der Ursuppenprinz und Drei (fast) perfekte Wochen. Im Jahr 2016 erhielt sie das Stipendium Struwwelpippi kommt zur Springprozession der Stadt Echternach, des Luxemburger Kulturministeriums sowie des Luxemburgischen Literaturarchivs. Für ihren Jugendroman Drei (fast) perfekte Wochen erhielt sie den Hans-im-Glück-Preis 2018. Erbertz liest an Schulen im deutschsprachigen Raum und wurde auf Festivals eingeladen, u. a. Frankfurter Buchmesse, Lit. Cologne oder das Erlanger Poetenfest. Sie lebt in Berlin.

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]