Christopher Judge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christopher Judge
(auf der ComicCon 2010)
Christopher Judge
(auf der ComicCon 2008)
Christopher Judge
(auf der ComicCon 2007)

Douglas Christopher Judge (* 13. Oktober 1964 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler mit afroamerikanischer sowie indianischer (Cherokee) Abstammung.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevor Judge den Beruf Schauspieler ergriff, studierte er mit einem Footballstipendium an der University of Oregon und war Spieler der Pacific-10 Conference. Eine seiner ersten Rollen bekam er 1990 in einer Episode von MacGyver. Größere Bekanntheit erlangte er durch seine Rolle als Teal’c in der Science-Fiction-Serie Stargate – Kommando SG-1.

Judge spielte von 1982 bis 1985 Football als Safety für die Oregon Ducks der University of Oregon.[2] Er hat vier Kinder, eine Tochter (* 2005) mit Gianna Patton (* 1978), Fotomodell und Schauspielerin, mit der er seit 2011 in zweiter Ehe verheiratet ist, und drei weitere Kinder, zwei Söhne und eine Tochter, aus seiner ersten Ehe von 1995 bis 2011 mit dem Fotomodell Margaret Judge, geb. Schinke.[3][4][5] Judge hat einen Bruder namens Jeff, der ebenfalls Schauspieler ist. Er ist der Schwager von Erica Durance.[6]

Sein erstes Lied, Gonna take our clothes off, schaffte es in Asien auf Platz 1.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Variationen seines Namens im Abspann: Chris Judge, D. Christopher Judge, Douglas Judge oder Doug Judge.

In MacGyver spielte Christopher Judge das erste Mal gemeinsam mit seinem späteren Stargate-SG1-Serienkollegen Richard Dean Anderson.

Videospiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Beat-Em-Up Konsolenspielen Def Jam Vandetta und Def Jam Fight for NY lieh Christopher Judge dem Charakter D-Mob seine Stimme. In der Stargate-SG1-Folge „Avatar“ (Folge 8x06) gibt es eine Anspielung darauf.

Weiters übernahm er die Rolle von Kratos, dem Protagonisten des PS4-Konsolenspieles God of War, welches im April 2018 erschien.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biographie von Christopher Judge. IMDb.com, abgerufen im 22. August 2009 (englisch).
  2. Oregon Ducks Football History (Memento des Originals vom 8. Februar 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.goducks.com (PDF; 2,2 MB)
  3. Biografie von Christopher Judge auf tv guide.com (Englisch)
  4. Biografie von Gianna Patton auf TV.com
  5. Biografie von Margaret Judge
  6. Trivia über Christopher Judge auf TV.com