Codo … düse im Sauseschritt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Codo
Deutsch-Österreichisches Feingefühl
Veröffentlichung 1983
Länge 4:24
Genre(s) Neue Deutsche Welle
Autor(en) Joesi Prokopetz, Manfred Tauchen und Annette Humpe
Album DÖF
Österreichisches Singlecover von 1983 (7", 45 RPM)

Codo … düse im Sauseschritt ist ein NDW-Lied der Band Deutsch-Österreichisches Feingefühl aus dem Jahr 1983. Text und Musik stammen von den DÖF-Mitgliedern Joesi Prokopetz und Manfred Tauchen sowie der deutschen Sängerin Annette Humpe; letztere produzierte das Lied auch.[1]

Veröffentlichung und Erfolg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der B-Seite der Single befindet sich der 5:32 Minuten lange Sprachbeitrag Rein gar nix. Außerdem gibt es eine 12-Zoll-Maxi-Single, worauf sich eine 5:11 Minuten lange Version von Codo befindet.[2] Codo erschien auch auf dem Album DÖF, das sich im deutschsprachigen Raum über 500.000 Mal verkaufte. Die Single wurde ein Nummer-eins-Hit in Deutschland (fünf Wochen), Österreich, Niederlande und in Belgien und verkaufte sich 1,2 Millionen Mal.[3] Des Weiteren existiert eine jiddisch-englische Version unter dem Namen Cojdoj, the Flying Schissel auf der B-Seite der Single Love Me. Die GiG-Records-Cover sind blau mit weißer Schrift,[2] das Artwork der WEA-Records-Ausgaben stammt von Manfred Deix.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Liedtext handelt von einem raumfahrenden Sternbewohner, der in die Nähe der Erde kommt, namens Codo, was laut Joesi Prokopetz eine Abkürzung für „Cosmischer Dolm oder auch Cosmischer Depp“ ist.[4][5] Für Inga Humpe war Codo „ein außerirdisches Wesen ohne bestimmtes Geschlecht, das den Hass überwindet und uns verstreßten und negativ eingestellten Menschen alles bringt, was wir vermissen: gute Laune, Witz, Charme und vor allem Liebe“.[6] Dieser bringt gegen den Widerstand des „Herrn des Hasses“ die verbotene Liebe wieder zur Erde zurück.[7] Aufgrund dieser Handlung wird das Lied auch als Science-Fiction-Parodie bezeichnet.[8] Der Refrain Ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt wird von DÖF-Mitglied Inga Humpe gesungen,[8] die im Musikvideo das Wesen Codo im Glitzerkostüm auf einer Schaukel sitzend darstellt.[9]

Coverversionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GEMA
  2. a b Codo (… düse im Sauseschritt) bei discogs (englisch)
  3. Informationen zur Chartplatzierung und Verkaufszahlen vom NDR
  4. Einzelnachweis Josi Prokopetz über "Codo"
  5. Österreich-Wörterbuch: Dolm - Idiot, Dummkopf
  6. Einzelnachweis Inga Humpe über "Codo"
  7. http://bazonline.ch/kultur/pop-und-jazz/Die-Frau-mit-der-IdealLinie/story/16727510
  8. a b POPMUSIK · So gräßlich häßlich · Der infantile Weltraumschlager "Codo" ist der Hit des Sommers. In: Der Spiegel. Nr. 35, 1983, S. 170–171 (online).
  9. Himmel und Hölle. In: oe1.orf.at. Abgerufen am 1. Dezember 2017.