Coligranulomatose der Hühnervögel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Coligranulomatose oder Hjärre-Krankheit (englisch: Hjärre disease) ist eine mit Granulomen einhergehende seltene Infektionskrankheit von Hühnern und Puten, die durch das Bakterium Escherichia coli verursacht wird.

Ätiologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meist sind die Erreger schleimige Colistämme. Die O-Gruppen sind meist 8, 9 oder 16. Parasitenbefall des Darms ist ein begünstigender Faktor.

Klinik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Klinik ist sehr untypisch. Bei der Sektion fallen Granulome in der Darmwand, der Leber und anderen Organen auf.

Diagnose[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bakteriologische Untersuchung mit Typisierung.

Therapie und Prophylaxe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Therapien versprechen keinen Erfolg. Vorbeugend werden Ausmerzen der erkrankten Tiere, Behandlung des Parasitenbefalls und Hygienemaßnahmen empfohlen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Medizinische Mikrobiologie, Infektions- und Seuchenlehre von Rolle/Mayr, Enke Verlag Stuttgart (2007)