Communauté de communes du Montreuillois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Communauté de communes du Montreuillois
Pas-de-Calais (Nord-Pas-de-Calais-PicardieFrankreich)
Gründungsdatum 28. Dezember 2001
Rechtsform Communauté de communes
Sitz Montreuil
Gemeinden 21
Präsident Charles Barège
SIREN-Nummer 246 200 406
Fläche 139,3 km²
Einwohner 11.017 (2013)[1]
Bevölkerungsdichte 79 Ew./km²
Website http://www.ccmontreuillois.fr/
Lage des Gemeindeverbandes im Département Pas-de-Calais
Lage der CC du Montreuillois im Département Pas-de-Calais.

Die Communauté de communes du Montreuillois ist ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté de communes im Département Pas-de-Calais in der Region Nord-Pas-de-Calais-Picardie. Sie wurde am 28. Januar 2001 gegründet und umfasst 21 Gemeinden. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Montreuil.[2]

Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Attin
  2. Beaumerie-Saint-Martin
  3. Bernieulles
  4. Beutin
  5. La Calotterie
  6. Campigneulles-les-Grandes
  7. Campigneulles-les-Petites
  8. Écuires
  9. Estrée
  10. Estréelles
  11. Hubersent
  12. Inxent
  13. Lépine
  14. La Madelaine-sous-Montreuil
  15. Montcavrel
  16. Montreuil
  17. Nempont-Saint-Firmin
  18. Neuville-sous-Montreuil
  19. Recques-sur-Course
  20. Sorrus
  21. Wailly-Beaucamp

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Gemeindeverband auf www.insee.fr, der Website des INSEE.
  2. CC du Montreuillois (SIREN: 246 200 406) in der Base nationale sur l’intercommunalité (BANATIC) des französischen Innenministeriums (französisch), abgerufen am 29. Januar 2016.