Convento de Santa Cruz do Buçaco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Portal des Klosters

Der Convento de Santa Cruz do Buçaco ist ein ehemaliges Kloster des Ordens der Unbeschuhten Karmeliten bei Luso (Portugal).

Es wurde zwischen 1628 und 1630 in dem Waldgebiet oberhalb der Stadt (Mata do Buçaco) errichtet und bis zur Aufhebung des Klosters im Jahr 1834 bewirtschaftet.

Während der Schlacht von Buçaco im September 1810 diente das Kloster dem Kommandeur des britisch-portugiesischen Heeres Wellington als Unterkunft. Beim Bau des königlichen Palastes oberhalb des Klosters, heute Palácio Hotel do Buçaco, wurden ab 1888 Teile des Konvents abgerissen.

1943 wurde es als Imóvel de Interesse Público klassifiziert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Convento de Santa Cruz do Buçaco – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 40° 22′ 34″ N, 8° 22′ 17″ W