Cora Frost

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cora Frost (* 1963 in München) ist eine deutsche Sängerin, Schauspielerin und Autorin.

1981 trat sie zum ersten Mal als Sängerin mit eigenen Liedern auf. Neben der Kleinkunst betätigt sie sich auch als Film- und Theaterschauspielerin. 1996 erhielt sie den Deutschen Kleinkunstpreis.

Cora Frost arbeitet seit 2005 auch regelmäßig als Theater-Regisseurin in Berlin und Bremen, unter anderem in der Berliner „Bar jeder Vernunft“ und beim Jungen Theater Bremen. Sie hat sich darauf spezialisiert, in ihre Projekte neben professionellen Schauspielern und Musikern auch Laien, „Freaks“, Lebenskünstler und „Spezialisten“ zu integrieren. Dazu gehören Performances in Reisebussen und einem Kiosk, Reisen zu den Wundern einer Stadt und auch Hörspiele.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Starimbiss
  • So blau
  • Fugu
  • Nexte Lied

Filmographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: 3. Platz beim Troubadour Chanson & Liedwettbewerb, Stuttgart

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelbelege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rudolf Thome: "Paradiso" - Über sieben Brücken musst du gehen…, Spiegel Online vom 14. Februar 2000, abgerufen 12. März 2013