Corner Brook

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Corner Brook
Motto: "Our Spirit... Your Success"
Lage in Neufundland und Labrador
Corner Brook (Neufundland und Labrador)
Corner Brook
Corner Brook
Staat: Kanada
Provinz: Neufundland und Labrador
Region: Census Division No. 5
Koordinaten: 48° 57′ N, 57° 57′ WKoordinaten: 48° 57′ N, 57° 57′ W
Höhe: 10 m
Fläche: 148,26 km²
Einwohner: 19.806 (Stand: 2016)
Bevölkerungsdichte: 133,6 Einw./km²
Zeitzone: Newfoundland Time (UTC−3:30)
Postleitzahl: A2H
Bürgermeister: Neville Greeley

Corner Brook ist eine Stadt (City) in der kanadischen Provinz Neufundland und Labrador. Sie befindet sich an der Westküste der Insel Neufundland an der Bay of Islands südlich der Mündung des Flusses Humber. Die Einwohnerzahl betrug beim Zensus 2016 19.806.[1] Fünf Jahre zuvor waren es noch 19.886.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

James Cook kartografierte 1767 erstmals die Bucht, in der später Corner Brook entstand. Die heutige Stadt bestand ursprünglich aus vier wirtschaftlich eigenständigen Gemeinden, die 1956 vereinigt wurden.

1870 wurde das Bistum Corner Brook und Labrador als Apostolische Präfektur West-Neufundland errichtet und 1904 zum Bistum Saint George’s erhoben. Im Jahr 2007 erhielt es seinen heutigen Namen.

1999 richtete Corner Brook zusammen mit Deer Lake, Pasadena und Stephenville die Canada Games aus.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der größte Arbeitgeber Corner Brooks ist die Corner Brook Pulp & Paper Mill. Die Stadt ist Handelszentrum des westlichen Neufundlands mit Einkaufsmöglichkeiten, Krankenhaus, Regierungsbehörden und einer der Memorial University of Newfoundland zugehörigen Hochschule.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Corner Brook residierte bis zum Jahre 2012 das Eishockeyteam Corner Brook Royals, das im Pepsi Centre spielte. Auch aufgrund der Hallenkosten beschloss der Clubeigentümer Ross Coates, das Team in die 50 km entfernte Stadt Deer Lake umzusiedeln.[2] Die Mannschaft wurde in der Folge in Western Royals umbenannt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Corner Brook – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Corner Brook, Census 2016. Statistics Canada. Abgerufen am 1. Dezember 2018.
  2. Corner Brook Royals moving to Deer Lake. In: CBCNews. 23. August 2012, abgerufen am 24. Februar 2013.