Craigslist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: siehe Diskussion
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Das Logo des Netzwerks
Teile dieses Artikels scheinen seit 2008 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Craig Newmark, Gründer der Plattform craigslist

Craigslist ist eine Anzeigenwebsite, die Rubriken wie Arbeitsstellen, Wohnungen, Partnersuche, Dienstleistungen sowie Diskussionsforen bereitstellt.

Der Name leitet sich vom Vornamen des Gründers des Dienstes Craig Newmark ab. Übersetzt heißt diese Seite damit in etwa Craigs Liste. Newmark bot den Dienst 1995 zunächst für die San Francisco Bay Area an, ab 2000 in weiteren Städten in den USA und später in anderen Ländern. Seit 2008 gibt es das Angebot auch auf Deutsch.

Das Unternehmen gehört seinem Gründer Craig Newmark, seinem ehemaligen Chefprogrammierer und seit 2000 Geschäftsführer Jim Buckmaster sowie seit 2004 zu 25 % dem Internetauktionshaus eBay.[1] Es finanziert sich über Anzeigenentgelte.

Nach eigenen Angaben listet Craigslist monatlich 80 Millionen Anzeigen und erhält 50 Milliarden Seitenabrufe pro Monat.[2] Damit gehört das Portal zu den 100 weltweit meistbesuchten Websites.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sandoval, Greg: Craigslist grapples with competitor on board, CNET. 3. Juli 2007. Abgerufen am 7. Februar 2016. 
  2. Factsheet, craigslist.org (englisch), abgerufen am 7. Februar 2016
  3. Alexa Top 500 Global Sites. Abgerufen am 25. Mai 2015 (englisch).