Creme (Lebensmittel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Creme (französisch crème, deutsch veraltet auch Krem) bezeichnet man bei der Speisenzubereitung verschiedene Speisenkomponenten und eigenständige Gerichte. Entsprechend der französischen Bedeutung wird auch Rahm und Kaffeesahne aus Milch damit bezeichnet.

Grundarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Crème anglaise, auch Englische Creme, aus Eigelb, Milch und Zucker hergestellte Creme
  • Crème bavaroise, auch Bayerische Creme oder Gesulzte Creme, Dessert auf Basis von Englischer Creme
  • Crème au beurre, auch Buttercreme, Creme aus Butter, der Konditorcreme, Englische Creme, Eischaummasse, Eischneemasse oder Zuckermasse untergezogen wird
  • Crème brûlée, französische Süßspeise unter anderem aus Sahne und Karamell
  • Crème frangipane, Vanillecreme mit Mandeln (Marzipan, Makronen, Amaretto)
  • Crème pâtissière, auch Konditorcreme, siehe Vanillecreme
  • Crème vanille, auch Vanillecreme, Creme aus Milch, Eigelb, Zucker, Vanille und Mehl oder Stärke
  • Nougatcreme, Brotaufstrich aus Fett, Zucker, Haselnüssen und Kakao

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]