Cunnersdorf (Pirna)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cunnersdorf
Stadt Pirna
Koordinaten: 50° 57′ 30″ N, 13° 57′ 50″ O
Einwohner: 130 (31. Dez. 2011)
Eingemeindung: 1. Juli 1950
Postleitzahl: 01796
Vorwahl: 03501

Cunnersdorf ist ein Stadtteil von Pirna, der Kreisstadt des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Der Stadtteil liegt im Osten der Stadt auf der Hochfläche auf der orografisch linken Elbseite. Benachbarte Stadtteile sind Sonnenstein im Westen und Süden, die Schifftorvorstadt im Nordwesten und Posta auf der gegenüberliegenden Elbseite im Norden. Das Gassendorf wurde 1352 erstmals als „Cunrisdorf“ erwähnt. Es war ein Amtsdorf und unterstand zeitweise den Ämtern Pirna, Lohmen und Hohnstein. Im Jahre 1856 war das Gerichtsamt Pirna zuständig. Auf Grundlage der Landgemeindeordnung von 1838 erlangte Cunnersdorf Selbstständigkeit als Landgemeinde. Diese war 1875 Teil der Amtshauptmannschaft Pirna. Am 1. Juli 1950 wurde sie nach Pirna eingemeindet.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeinden 1994 und ihre Veränderungen seit 01.01.1948 in den neuen Ländern, Verlag Metzler-Poeschel, Stuttgart, 1995, ISBN 3-8246-0321-7, Herausgeber: Statistisches Bundesamt

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alfred Meiche: Historisch-topographische Beschreibung der Amtshauptmannschaft Pirna. Dresden 1927.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Cunnersdorf im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen