Dagmar Hoßfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dagmar Hoßfeld (* 8. Juni 1960 in Kiel) ist eine deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In ihrer Jugend war Dagmar Hoßfeld eine begeisterte Reiterin. Als ihr Sohn ein halbes Jahr alt war, begann sie Pferdegeschichten für Kinder zu schreiben. Seit 1999 sind zahlreiche Romane für Kinder und Jugendliche von ihr erschienen. Den Anfang machte die Reihe Reiterhof Erlengrund, danach folgten die Reihen Pferde-Internat Rosenberg, Der Pony-Fanklub und Die Sattelbande sowie mehrere Einzeltitel, zum Beispiel Mias schwerster Ritt und Sattelgeschichten. 2007 hat Dagmar Hoßfeld mit Kristin und das Einhorn ihren ersten Fantasy-Roman geschrieben. Das Buch wurde als Hörbuch vertont. Sie lebt heute mit ihrem Sohn und ihrer Katze auf dem platten Land zwischen der Ostsee und Schlei.

Dagmar Hoßfeld schreibt in nahezu allen Genres der Kinderliteratur, unter anderem bisher neun Romane für die im Carlsen-Verlag erscheinende Reihe Conni & Co. Viele ihrer Romane wurden auch als Hörbücher herausgegeben, darunter alle sieben Carlotta-Bände, gelesen von Marie Bierstedt.[1]

Sie lebt in einem kleinen Dorf zwischen Ostsee und Schlei.[2]

Bibliographie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dagmar Hoßfeld, Deutsche Grammophon
  2. Dagmar Hoßfeld, Carlsen Verlag