Daniel Böcking

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Daniel Böcking (* 3. Februar 1977 in Siegen[1]) ist ein deutscher Journalist und Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Böcking studierte zwischen 1998 und 1999 Anglistik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und war von 2000 bis 2002 Volontär der Journalistenschule Axel Springer.

Er begann 2002 als Lokalredakteur bei der Bild-Zeitung in Hamburg und stieg dort zum Lokalchef auf. Von 2006 bis 2011 war er Büroleiter und Redaktionsleiter in Dortmund, Essen und Berlin. Ab 2010 arbeitete er in Berlin in der Chefredaktion für Bild.de und von 2016 bis 2020 als stellvertretender Chefredakteur der Bild-Zeitung.

Während seiner Zeit bei Bild setzte sich Böcking erstmals intensiv mit seinem christlichen Glauben auseinander und thematisierte ihn seither in Zeitungsartikeln, zwei Büchern, Interviews und bei öffentlichen Veranstaltungen. Er gibt an, dass seine Arbeit als Reporter beim Erdbeben in Haiti 2010 und bei anderen Katastrophen ihn dazu angeregt habe.[2]

Mit Beginn des Jahres 2021 wechselte Böcking als Chefredakteur zu Storymachine.[3]

Er ist Botschafter beim Bundesverband Kinderhospiz e.V.[4], Mitglied bei Ein Herz für Kinder, Mitglied bei ERF Medien[5], im Beirat der Zeitschrift ANDERSleben und veröffentlicht regelmäßig eine Kolumne[6] im PRO-Medienmagazin über Glaubensgespräche mit seinen Kindern.

Böcking ist verheiratet und hat vier[7] Kinder. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.[8]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ein bisschen Glauben gibt es nicht. Wie Gott mein Leben umkrempelt. Gütersloher Verlagshaus, 2016, ISBN 978-3-579-08640-8.
  • Warum Glaube großartig ist. Mein Glück mit Jesus. Gütersloher Verlagshaus, 2018, ISBN 978-3-579-08714-6.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Daniel Böcking: BILD-Reporter besuchen ihren Heimatort. Siegen: Wildschweine beim Friseur erschossen. In: Bild.de. 22. September 2017, abgerufen am 24. Mai 2021.
  2. Christian Schlegel: BILD-Journalist über seinen Weg zu Gott. Ein bisschen Glauben gibt es nicht. In: domradio.de. Domradio, 13. August 2016, abgerufen am 21. März 2021.
  3. „Bild“ ernennt neuen Gesamtverantwortlichen für Digital. Abgerufen am 21. März 2021.
  4. Bundesverband Kinderhospiz e.V. - Medien. Abgerufen am 9. Juni 2021.
  5. Daniel Böcking wird ERF-Vereinsmitglied. In: PRO | Das christliche Medienmagazin. 9. Juni 2021, abgerufen am 9. Juni 2021 (deutsch).
  6. PRO 2/2021. In: PRO | Das christliche Medienmagazin. Abgerufen am 9. Juni 2021 (deutsch).
  7. Livenet.ch: Bild-Redaktor Daniel Böcking «Ich bin Christ – ob ich arbeite oder mit der Familie frühstücke». In: Livenet.ch. 9. September 2020, abgerufen am 9. Juni 2021.
  8. Daniel Böcking. In: penguinrandomhouse.de. Gütersloher Verlagshaus, abgerufen am 21. März 2021.
  9. Goldener Kompass 2017. In: medieninitiative.pro. Christliche Medieninitiative pro, abgerufen am 21. März 2021.