Daniel Guzmán

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daniel Guzmán
Spielerinformationen
Name Daniel Guzmán Castañeda
Geburtstag 31. Dezember 1965
Geburtsort GuadalajaraMexiko
Position Angriff
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1986–1991 U de G 153 (48)
1991–1993 CF Atlante 69 (41)
1993–1994 Santos Laguna 40 (18)
1994–1996 CD Guadalajara 63 (19)
1996–1997 Puebla FC 33 (12)
1997 CF Atlas 36 (16)
1997–1998 CF Pachuca 9 0(0)
1998–1999 UANL Tigres
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1988–1996 Mexiko 20 0(6)
Stationen als Trainer
Jahre Station
Atlético Cihuatlán
2002 Bachilleres UdeG
2002 CD Guadalajara
2003–2004 CD Veracruz
2004 CD Irapuato
2004–2005 UAG Tecos
2005–2006 CF Atlas
2006 Queretaro FC
2006–2009 Santos Laguna
2009–2010 UANL Tigres
2012 Puebla FC
2013 CF Atlante
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Daniel Guzmán Castañeda (* 31. Dezember 1965 in Guadalajara, Jalisco) ist ein mexikanischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballspieler auf der Position des Stürmers, der im Februar 2007 in die Ruhmeshalle des Bundesstaates Jalisco (Orig.: Salón de la Fama del estado de Jalisco) aufgenommen wurde.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der auch unter dem Spitznamen el Travieso bekannte Guzmán begann seine Profikarriere 1986 in den Reihen der Leones Negros de la UdeG, für die er bis 1991 spielte. Nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn 1999 in Diensten des CF Pachuca übte er das Amt des Trainers aus. In dieser Eigenschaft begann er seine Tätigkeit bei Atlético Cihuatlán in der drittklassigen Segunda División, bevor er zu seinem Ursprungsverein zurückkehrte und die neu formierte Mannschaft der Bachilleres UdeG in der zweitklassigen Primera División 'A' betreute. Seinen ersten Einsatz in der Primera División hatte er in der Saison 2002/03, als er den CD Guadalajara übernahm. Seit Sommer 2009 betreut er die Tigres de la UANL, bei denen er im März 2010 kurzfristig entlassen und nur zwei Tage später wieder eingestellt wurde.[1]

Ruhmeshalle von Jalisco[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Anerkennung seiner Verdienste um den Sport in Jalisco wurde Guzmán im Februar 2007 in den Salón de la Fama del estado de Jalisco aufgenommen. Es wird angenommen, dass diese Entscheidung (auch) durch die Tatsache herbeigeführt wurde, dass Guzmán im Laufe seiner Karriere als Spieler und Trainer für alle vier bedeutenden Vereine von Guadalajara tätig war: er spielte für die Leones Negros, Chivas und Atlas und trainierte dieselben Vereine zuzüglich den Tecos[2] (nähere Details in der Infobox).

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Guzmán zwei Tage nach seiner Entlassung wieder bei den Tigres eingestellt (englisch)
  2. Guzmáns Aufnahme in die Ruhmeshalle von Jalisco (spanisch)