Dante Basco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dante Basco 2014

Dante Basco (* 29. August 1975 in Pittsburg, Kalifornien), ist ein philippinisch-amerikanischer Schauspieler, Tänzer und Rapper.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dante Basco ist der Bruder von Darion Basco, Derek Basco, Dion Basco und Ariana Basko. In früheren Jahren war er Mitglied in der Streat Freaks Breakdance Crew. Er startete als Schauspieler anfangs in kleinen Fernsehrollen, bis er später in Steven Spielbergs Film Hook (1991) mit Robin Williams und Dustin Hoffman in der Rolle des Rufio den Anführer der verlorenen Jungen spielte. Die Punkband Rufio ist nach diesem Charakter benannt.

Basco hatte einmalige Gastrollen in den Fernsehsendungen Der Prinz von Bel-Air, Echt super, Mr. Cooper, X-Factor: Das Unfassbare und mehrmalige in Moesha. Er spielte Charaktere verschiedener asiatisch-ethnischer Gruppen, jedoch niemals einen Filipino.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]