Datta Gaekwad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Datta Gaekwad
Spieler-Informationen
Batting-Stil Rechtshänder
Bowling-Stil Rechtshändiger Medium Pace, Legbreak
Internationale Spiele
Nationalmannschaft Indien Indien
Test-Debüt (cap 60) 5. Juni 1952 v England England
Letzter Test 13. Januar 1961 v Pakistan Pakistan
Nationale Mannschaften
Jahre Mannschaft
1948–1963 Baroda
Karriere-Statistiken
Spielform Tests FC
Spiele 11 110
Runs (Gesamt) 350 5.788
Batting Average 18,42 36,40
100s/50s 0/1 17/23
Highscore 52 249*
Bälle 12 1.964
Wickets 0 25
Bowling Average 40,64
5 Wickets in Innings 0 0
10 Wickets im Spiel 0 0
Beste Bowlingleistung 4/117
Catches/Stumpings 5/– 49/–
Quelle: Cricinfo, 24. November 2020

Dattajirao Krishnarao ("Datta") Gaekwad (* 27. Oktober 1928 in Baroda, Indien) ist ein ehemaliger indischer Cricketspieler und Mannschaftskapitän der indischen Nationalmannschaft.

Kindheit und Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Vater stand als Chef des Militärs in Diensten des Maharajah in Baroda. Er begann das Cricketspiel unter Maharaja Pratap Singh Rao Gaekwad. Der Sohn des Maharajas, Fatehsinghrao II. Gaekwad, war als Kind sehr Cricketbegeistert und so ging Gaekwad schon als Kind in den Palast um mit diesem Cricket zu sielen. Er besuchte unter anderem die Maharani Chimnabhai High School und spielte for diese im Inter-Schulcricket.[1] Unter der Anleitung von Coach C. S. Nayudu wurde er ins Team von Baroda ausgenommen und dort weiter ausgebildet.[2] Nachdem Vijey Hazare 1942 nach Baroda kam beteiligte auch dieser sich an seiner Ausbildung.[1] Nach der Schule wechselte er auf das Baroda College und aufgrund dessen Assoziierung mit der Bombay University spielte er für diese im Inter-University Cricket. Baroda hatte sich zu dieser Zeit in der Spitze des indischen Crickets etabliert und so hatte er es schwer in die erste Mannschaft zu kommen, konnte aber von den besten indischen Spielern lernen.[1]

Aktive Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Saison 1947/48 debütierte er gegen Kathiawar in der Ranji Trophy. Seinen durchbruch schaffte er in den folgenden Saisons, unter anderem mit Centuries gegen Mumbai und Gujarat.[1]

Die Berufung ins indische Nationalteam erfolgte in 1951, nachdem er im Universitäts-Cricket herausragen konnte. Er wurde für die Tour gegen England 1951/52, kam jedoch nicht zum Einsatz und war somit nicht an dem ersten Sieg Indiens gegen England beteiligt.[1][3] Sein Test-Debüt feierte er im folgenden Sommer auf der Tour in England.[1] Beim Spiel in Leeds wurde er für ihn ungewohnt als Eröffnungs-Batsman eingesetzt und erzielte 9 und 0 Runs.[4][5][1] Daraufhin wurde er für die verbliebenen Tests nicht mehr eingesetzt.

Seinen nächsten Einsatz in der Nationalmannschaft hatte er auf der Tour im folgenden Herbst gegen Pakistan. Er spielte im zweiten und fünften Test und seine beste Leistung waren 32 Runs. Zum Jahresanfang 1953 war er mit dem Team auf der Tour in den West Indies. Im ersten Test wurde er im hinteren Teil der Batting Order konnte er 43 und 24 Runs erzielen.[6] Im zweiten Test der Serie kollidierte er beim Fielding mit Vijey Hazare und verletzte sich schwer an der Schulter, was für ihn das Aus in der Serie bedeutete.[1] Daraufhin wurde er für viele Jahre nicht mehr in die Nationalmannschaft berufen.

In der Saison 1957/58 wurde er als Kapitän von Baroda berufen und konnte mit ihnen die Ranji Trophy gewinnen. Seine Rückkehr in die Nationalmannschaft absolvierte er auf der Tour der West Indies in Indien in 1958/59. Im letzten und bedeutungslosen Test der Serie konnte er mit 52 Runs im zweiten Innings die beste Test-Runzahl seiner Karriere erzielen.[7][8]

Auf der Tour in England im Sommer 1959 sollte ursprünglich Hemu Adhikari die die Rolle des Kapitäns übernehmen, verzichtete jedoch kurzfristig auf die Tour. Auf Initiative von Lala Amarnath, dem Chef der Selektoren, wurde daraufhin Gaekwad für diese Aufgabe vorgeschlagen.[1] Indien verlor auf dieser Tour alle Spiele und seine beste Leistung waren 33 Runs im ersten Test. Daraufhin wurde er abermals nicht mehr für die Nationalmannschaft berücksichtigt.

In der Ranji Trophy 1959/60 konnte er in einem Spiel gegen Maharashtra mit 249* Runs sein bestes First-Class-Ergebnis erzielen.[8] Seinen letzten Test bestritt er bei einem einmaligen Einsatz auf der Tour gegen Pakistan im Januar 1961. Auch beendete er nach der Saison auch seine aktive Karriere im First Class Cricket, in der er für Baroda 3139 Runs, ein Average von 47,56 und 14 Centuries erzielte.[8]

Nach seiner aktiven Zeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den 1960er Jahren war er Vize-Sekretär der Baroda Cricket Association. Er war auch als Trainer für Jugendmannschaften in den 1970er Jahren aktiv.[2] Derzeit ist er der älteste lebende indische Test-Cricketspieler.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i G. Viswanath: Dattajirao: Good that cricketers are making money now (englisch) The Hindu. 4. Mai 2016. Abgerufen am 24. November 2020.
  2. a b Qaiser Mohammad Ali: Oldest Indian Test cricketer DK Gaekwad turns 92, has sharp memory (englisch) Daijiworld. 27. Oktober 2020. Abgerufen am 24. November 2020.
  3. Andy Bull: Veteran of Howard's quiet heroes recalls India's first Test victory (englisch) Guardian. 14. November 2012. Abgerufen am 24. November 2020.
  4. 1st Test, Leeds, Jun 5-9 1952, India tour of England (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 24. November 2020.
  5. Madhav Mantri: Duck soup (englisch) Cricinfo. 29. Januar 2013. Abgerufen am 24. November 2020.
  6. 1st Test, Port of Spain, Jan 21-28 1953, India tour of West Indies (englisch) Cricinfo. 29. Januar 2013. Abgerufen am 24. November 2020.
  7. 5th Test, Delhi, Feb 6-11 1959, West Indies tour of India (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 24. November 2020.
  8. a b c Partab Ramchand: Datta Gaekwad (englisch) Cricinfo. Oktober 2004. Abgerufen am 24. November 2020.