Dave Alexander (Rockmusiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

David Michael Alexander (Spitzname: Zander, Name in der Band: Dude Arnett; * 3. Juni 1947 in Ann Arbor, Michigan; † 10. Februar 1975 ebenda) war ein US-amerikanischer Rockmusiker. Dave Alexander war der erste Bassist der Protopunkband The Stooges.[1] Er wird zum Klub 27 gezählt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dave Alexander und die Asheton-Brüder Ron und Scott waren Schulfreunde, die alle die Highschool vorzeitig verließen. Alexander spielte zunächst Gitarre, Asheton Bass. Mit Iggy Pop gründeten sie 1967 die Band The Psychedelic Stooges. In der Band wollte „Ron Action“ Gitarre spielen, während Alexander aka „Dude Arnett“ den Bass übernahm.[2]

Dave Alexander hatte maßgeblichen Einfluss auf die ersten beiden Alben der Stooges. Iggy Pop und Ron Asheton nannten ihn in Interviews den Hauptautor der Songs We Will Fall[3] und Little Doll (beide auf The Stooges) sowie Dirt, 1970 und Fun House (auf Fun House).

Alexander begann ab seinem elften Lebensjahr, regelmäßig Alkohol zu trinken und illegale Drogen zu konsumieren. Er hatte einen Hang zum Okkulten und beschäftigte sich u. a. mit Aleister Crowley und Madame Blavatsky.[4]

Am 8. August 1970 wurde Dave Alexander von Iggy Pop aus der Band geworfen. Alexander war zum Auftritt der Band beim Goose Lake International Music Festival „stoned“ und betrunken auf die Bühne gekommen und nicht imstande angemessen Bass zu spielen.[3][5]

Dave Alexander starb am 10. Februar 1975 im St. Josephs Mercy Hospital an den Folgen seines langjährigen übermäßigen Alkoholkonsums. Er litt bereits an einer Bauchspeicheldrüsenentzündung und starb an einem akuten Lungenödem.[6]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dave Alexander: Der Vierte der drei Stooges vom 3. Juni 2014.
  2. Dave Alexander: Der Vierte der drei Stooges vom 3. Juni 2014.
  3. a b Keith Cameron. Return to the Fun House. Mojo #161, April 2007
  4. Paul Trynka: Dave Alexander vom 27. September 2007.
  5. Paul Trynka: Dave Alexander vom 27. September 2007.
  6. Paul Trynka: Dave Alexander vom 27. September 2007.