David Lloyd (Tennisspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
David Lloyd Tennisspieler
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Geburtstag: 3. Januar 1948
Spielhand: Rechts
Einzel
Karrierebilanz: 26:60
Höchste Platzierung: 128
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 46:56
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 40
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

David Lloyd (* 3. Januar 1948 in Leigh-on-Sea, Essex) ist ein ehemaliger britischer Tennisspieler und Geschäftsmann. In seiner Karriere war er im Doppel zusammen mit seinem Bruder am erfolgreichsten. Hier gewann er 1976 in London und zog im darauf folgenden Jahr im Londoner Queen’s Club und in Helsinki ins Finale ein. Seine besten Ergebnisse bei Grand-Slam-Turnieren erbrachte er in Wimbledon.

Sein jüngerer Bruder John Lloyd und er wurden zwei der erfolgreichsten britischen Tennisspieler der 1970er und 1980er. David war Mannschaftsführer der britischen Davis-Cup-Mannschaft und wurde zu einer hochstehenden Persönlichkeit in der Lawn Tennis Association. Als Geschäftsmann gründete er die David Lloyd Leisure Clubs, die Next Generation fitness clubs und die David Lloyd Resorts. Er war auch Vorsitzender der Hull City A.F.C. und der Hull F.C. als er sie beide am Rande des Bankrotts verließ. Außerdem trainierte er Tim Henman.

Im Mai 2007 kaufte Lloyd die Kunstsammlung des Artisten Willard Wigan.[1] Seit 2012 ist Lloyd Immobilienmakler in Phuket.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BBC NEWS - Micro artworks valued at £11.2m
  2. Britons Snapped Up Luxury Villas on Thai Island

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]