Dennis Mimm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dennis Mimm
Dennis Mimm - SC Wiener Neustadt (03).jpg
Dennis Mimm
Personalia
Name Dennis Mimm
Geburtstag 18. März 1983
Geburtsort InnsbruckÖsterreich
Größe 187 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1990–1998 Innsbrucker AC
1998–2001 FC Tirol Innsbruck
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2001–2002 WSG Wattens 26 0(0)
2002–2008 FC Wacker Innsbruck 151 (14)
2008–2009 SCR Altach 27 0(0)
2009–2010 FC Pasching 14 0(1)
2010 SpVgg Unterhaching 10 0(1)
2011 FC Pasching 15 0(2)
2011–2012 FC Lustenau 35 0(3)
2012–2015 SC Wiener Neustadt 74 0(5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2004–2005 Österreich U-21 11 0(0)
2005 Österreich FT 2 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Dennis Mimm (* 18. März 1983 in Innsbruck) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler. Er kam vorwiegend als rechter Außenverteidiger oder im rechten Mittelfeld zum Einsatz.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dennis Mimm spielte in seiner Jugend beim Innsbrucker AC und im Bundesnachwuchszentrum Tirol, bevor er 2002 zum FC Wacker Tirol wechselte. Mimm bestritt insgesamt 130 Bundesligaspiele für den FC Wacker und schaffte den Durchmarsch von der Regionalliga West in die Bundesliga.

Der Verteidiger wechselte 2008 nach dem Abstieg der Tiroler für eine Saison nach Vorarlberg zum SCR Altach.

Nach einer weiteren Saison beim FC Pasching unterzeichnete Mimm im August 2010 einen Vertrag beim deutschen Drittligisten SpVgg Unterhaching, [1] kehrte jedoch schon im Jänner zu seinem alten Verein zurück. Im Juli 2011 wechselte er zum FC Lustenau, dem er bis Sommer 2012 treu blieb. Anfang Saison 2012/13 wechselte er wieder in die Bundesliga zum SC Wiener Neustadt, dem er bis zu seinem Karriereende zum Abschluss der Saison 2014/15 treu blieb.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dennis Mimm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. laola1.at: Dennis Mimm nach Deutschland (Memento vom 20. August 2010 im Internet Archive)