Depok

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kota Depok
Depok
Depok (Indonesien)
Depok
Depok
Koordinaten 6° 24′ S, 106° 49′ OKoordinaten: 6° 24′ S, 106° 49′ O
Lage
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Indonesien

Geographische Einheit

Java
Provinz Jawa Barat
Höhe 95 m
Fläche 200,3 km²
Einwohner 2.330.333 (2018)
Dichte 11.634,8 Ew./km²
Postleitzahl 16411 – 16519
Telefonvorwahl +62 (0) 21 / 251
Website www.depok.go.id (id)
Politik
Bürgermeister Idris Abdul Shomad
Depok
Depok

Depok ist eine Großstadt in der indonesischen Provinz Jawa Barat auf der Insel Java. Die Stadt hat eine Fläche von 200,29 km² und hatte 2018 ca. 2.300.000 Einwohner. Depok ist Teil der Metropolregion Jabodetabek, die sich um die indonesische Hauptstadt Jakarta gebildet hat.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Depok besteht aus den elf Unterbezirken (Kecamatan)[1]:

  • Beji,
  • Bojongsari,
  • Cilodong,
  • Cinere,
  • Cimanggis,
  • Cipayung,
  • Limo,
  • Pancoran Mas,
  • Sawangan,
  • Sukmajaya und
  • Tapos

Topografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landschaft von Depok zeichnet sich von Süden nach Norden als Tieflandgebiet mit schwach wellenförmigen Hügeln zwischen 50 und 140 Metern über dem Meeresspiegel aus. Depok wird durch die großen Flüsse Ciliwung und Cisadane sowie 13 weitere kleine Wasserläufe entwässert. Es gibt 25 Seen (169,68 ha) mit einer schlechten Wasserqualität. Immer wieder existieren Überschwemmungsprobleme, besonders in Gebieten, die vom Angke, Ciliwung, Pesanggrahan und Cikeas durchflossen werden.[2]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Innerhalb von 5 Jahren in der Zeit von 2000 bis 2005 stieg in Depok die Bevölkerungszahl um knapp 448.000 Einwohner. Im Jahr 1999 betrug die Einwohnerzahl noch unter 1 Million, bis 2005 hatte man 1.374.522 Menschen zu verzeichnen, die Zweimillionengrenze wurde 2014 überschritten. Diese Zunahme ist der hohen Migrationsrate geschuldet. Für 2018 weisen die Statistiken eine Gesamteinwohnerzahl von 2.330.333 Menschen aus.[3] Damit beträgt die Bevölkerungsdichte 11.643 Einwohner pro km².

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Depok ist einer der zwei Standorte der Universitas Indonesia. Auch die Universitas Gunadarma, die Universitas Islam Internasional Indonesia und die Universitas Mercu Buana sowie diverse Technische Hochschulen befinden sich in Depok. In Depok gibt es 2.214 Schulen, an denen insgesamt 309.743 Schüler unterrichtet werden.[4]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Depok – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://depokkota.bps.go.id/statictable/2020/02/13/58/luas-wilayah-kota-depok-menurut-kecamatan-tahun-2018.html
  2. http://www.depok.go.id/en/profil-kota/geografi
  3. https://depokkota.bps.go.id/statictable/2019/10/18/56/jumlah-penduduk-menurut-kecamatan-dan-jenis-kelamin-jiwa-2018.html
  4. http://depok.siap.web.id/