Dermsdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dermsdorf
Stadt Kölleda
Koordinaten: 51° 12′ 12″ N, 11° 11′ 54″ O
Höhe: 139 m ü. NN
Eingemeindung: 22. Januar 1994
Postleitzahl: 99625
Vorwahl: 03635
Kirche von Dermsdorf (2012)
Kirche von Dermsdorf (2012)

Dermsdorf ist ein Ortsteil von Kölleda im Landkreis Sömmerda in Thüringen. Der Ort liegt im Thüringer Becken.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dermsdorf befindet sich etwa acht Kilometer (Luftlinie) östlich der Kreisstadt Sömmerda und etwa 4,5 Kilometer vom Stadtzentrum von Kölleda entfernt. Etwa 1,5 Kilometer östlich befindet sich am Freibad eine Niederung mit dem Streitsee – eine natürliche Wasserfläche und zugleich Quellgebiet des Baches Monna, der dicht südlich um Dermsdorf vorbeifließt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dermsdorf wurde am 22. Januar 1994 durch das Thüringer Neugliederungsgesetz vom 27. August 1993 nach Kölleda eingemeindet. Im Jahr 2011 gab es den archäologisch bedeutenden Hortfund von Dermsdorf.

Entwicklung der Einwohnerzahl in Dermsdorf:

Jahr Einwohner
1910 260
1927 270
1933 230
1939 266

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteilbürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 25. Mai 2014 wurde Carsten Stange (CDU) zum Ortsteilbürgermeister gewählt.[1]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quelle: Thüringer Landesamt für Statistik, abgerufen am 11. Oktober 2018
  2. Geschichte. In: www.flugservice-soemmerda.de Onlinemagazin. Abgerufen am 28. Mai 2010.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Dermsdorf (Kölleda) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien