Deutsche Bank IBCF

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deutsche Bank IBCF
Deutsche Bank IBCF
Deutsche Bank IBCF von Südwesten, März 2012
Basisdaten
Ort: Innenstadt, Frankfurt
Bauzeit: 1969–1971
Abbruch: 2018
Status: abgerissen
Baustil: Internationaler Stil
Architekt: F. Wilhelm Simon
Koordinaten: 50° 6′ 43″ N, 8° 40′ 28,8″ OKoordinaten: 50° 6′ 43″ N, 8° 40′ 28,8″ O
Deutsche Bank IBCF (Hessen)
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Büro- und Bankgebäude
Eigentümer: Deutsche Bank
Bauherr: Deutsche Bank
Technische Daten
Höhe: 93 m
Etagen: 21
Höhenvergleich
Frankfurt am Main: 36. (Liste)
Anschrift
Anschrift: Große Gallusstraße 10–14
Stadt: Frankfurt am Main
Land: Deutschland

Das Deutsche Bank Investment Banking Center Frankfurt (IBCF) war ein 93 Meter hohes Hochhaus in der Großen Gallusstraße (Hausnummer 10–14) der Innenstadt von Frankfurt am Main und diente als Center für den Investment Banking-Bereich der Deutschen Bank. Es entstand 1969–1971 nach einem Entwurf des Architekten F. Wilhelm Simon und zählte zu den wenigen Hochbauten dieser Generation, die seitdem weitgehend unverändert erhalten geblieben waren. Nachdem die Deutsche Bank das Hochhaus und die umliegenden Grundstücke (das Deutsche-Bank-Dreieck) im Jahr 2015 verkauft hatte, wurde das Hochhaus im Rahmen der Neubebauung des Areals zwischen April und Oktober 2018 abgerissen.[1] Es wird durch mehrere Türme des Projekts Four ersetzt, deren Fertigstellung für 2024 geplant ist.[2]

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebäude stand auf einer langgestreckten, rechteckigen Parzelle mit Nordost-Südwest-Ausrichtung. Den überwiegenden Teil der bebauten Fläche machte ein langgezogener, siebenstöckiger Trakt im Südwesten aus. An diesen schloss im nördlichen Hof ein etwas niedrigerer, hauptsächlich verglaster Anbau an. Im Nordosten der Parzelle stand quer dazu, ebenfalls auf rechteckigem Grundriss, aber zur Großen Gallusstraße in der gleichen Flucht wie das Haupthaus, ein 21-stöckiges Hochhaus.

Die einheitliche Gestaltung von Nebentrakt und Hochhaus war von der Spätphase des internationalen Stils geprägt. Jedes Stockwerk hatte vollständig umlaufende Fensterbänder; die geringen Brüstungsflächen sowie ein von der Vorhangfassade ausgesparter Teil des niedrigeren Annexbaus im Südwesten waren mit einem dunklen Naturstein verkleidet. Die Vorhangfassade bestand aus dunkelbraunem Stahl, die horizontal umlaufende Balkone mit Brüstung und vertikal aufgeblendete Gestänge realisierte.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Deutsche Bank IBCF – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Früherer Stammsitz der Deutschen Bank wird zur Design-Herberge, Frankfurter Neue Presse, 25. Juli 2018, abgerufen am 8. November 2018
  2. http://fourfrankfurt.com/de/home/#four